Aufrufe
vor 3 Jahren

BOLD THE MAGAZINE 04 2011

  • Text
  • Bold
  • Kunst
  • Kultur
  • Berlin
  • Perspektiven
  • Perspektive
  • Welt
  • Menschen
  • Ibiza
  • Trend
PERSPEKTIVEN

38 |

38 | BOLD THE MAGAZINE Kunst & Kultur | Sehenswert | Faces of Africa Faces of Africa Mario Marino Autor: J. M. Brain Eine Vielzahl unterschiedlicher ethnischer Gruppen lebt im Süden von Äthiopien. Manche zählen nur noch wenige Tausend Mitglieder. Gemeinsam ist ihnen eine Kultur des Körperschmucks. Zum Beispiel: Blumen, Früchte, Zweige, Muscheln und eine mit kleinen Holzstückchen aufgebrachte Bemalung mit weißem Kalk verwandeln ihre Körper in ausdrucksstarke Artefakte einer längst vergessenen Zeit, die eine Brücke zur umgebenden Natur schlagen und zum Stolz, die eigene Identität und kulturelle Zugehörigkeit zum Ausdruck bringen. Fragile, vergängliche Körperkunst im doppelten Sinne. Zum einen müssen die Arrangements immer wieder erneuert werden, findet die Kreativität Tag für Tag neue Variationen, zum anderen droht permanent die unweigerliche Auslöschung dieser alten Kultur. Äthiopiens Fotografisches Psychogramm Für Mario Marino ist Afrika der „verspätete Kontinent“. Mit seiner Kamera sucht er dort immer wieder nach den verbliebenen Spuren kultureller Vielfalt, Menschen und Gesichtern die Geschichten zu erzählen haben. Im Frühjahr 2011 machte sich der in Deutschland lebende Fotograf auf den Weg in die afrikanische Urheimat, die Wiege der Menschheit, um festzuhalten, was vielleicht bald schon unwiderruflich verschwunden sein wird. Er fand Dörfer und Landstriche, die an die eingeschnürten Indianerreservate im amerikanischen Westen erinnern. Die sich ausbreitende Zivilisation und der Tourismus haben auf lange Sicht den Verlust der autarken Identität zur Folge und lassen die kulturelle Einmaligkeit zunehmend verblassen. Mario Marinos Portraits sind ein Blick auf eine noch existierende, langsam verblassende Gegenwart. Die minimalistische Inszenierung ohne Kunstlicht und vor einem uniformen Hintergrund löst die Protagonisten aus ihrer natürlichen Lebenswelt und erzeugt diese besondere Eindringlichkeit des individuellen Ausdrucks. BOLD zeigt auf den folgenden Seiten einen Teil der Bilder von „Faces of Africa“, die in der Tradition von Irving Penns „World in a Small Room“ und Richard Avedons „American West“ entstanden. Die Ausstellung aller Arbeiten ist vom 4. November bis 24. Januar 2012 in der Galerie Brocksted Berlin zu sehen. Links zum Thema: www.mariomarino.com www.brockstedt.com

BOLD THE MAGAZINE | 39

Bold Kunst Kultur Berlin Perspektiven Perspektive Welt Menschen Ibiza Trend

SPECIALS

BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey