Aufrufe
vor 3 Jahren

BOLD THE MAGAZINE 04 2011

  • Text
  • Bold
  • Kunst
  • Kultur
  • Berlin
  • Perspektiven
  • Perspektive
  • Welt
  • Menschen
  • Ibiza
  • Trend
PERSPEKTIVEN

44 |

44 | BOLD THE MAGAZINE Kunst & Kultur | KUNST FAIR PRÄSENTIERT KUNST FAIR PRÄSENTIERT Perspektiven im Herbst 2011 Autor: H. G. Teiner BERLIN FORUM FÜR DIE KUNST 15 Jahre lang hatte die Messe Berlin das Art Forum Berlin veranstaltet, die Kunstmesse mit Berliner Galeristen und internationalem Anspruch. Nach Unstimmigkeiten zwischen Messe und einigen Gesellschaftern der Art Berlin Contemporary (ABC), der Herbst-Veranstaltung von rund 100 Berliner Galerien, wurde das Art Forum Berlin für dieses Jahr komplett abgesagt. Damit verliert der Kulturstandort Berlin im internationalen Kunstmarkt ein wichtiges kommerzielles Ausstellungsformat. Berlin wird nun ohne diese Messe, jedoch nicht ohne ein hochambitioniertes Veranstaltungsprogramm für die zeitgenössische Kunst in den Herbst starten. Space für Präsentation und Begegnung. „Distanzlosigkeit“ ist hierbei ein auszeichnendes Merkmal aller Messen und Veranstaltungen. Im besten Sinne Art Fair: Lebendige Messekonzepte mit fairen Bedingungen für neue, unbekannte und nachwachsende Kunst. Mit genug Raum und Zeit zur persönlichen Entdeckungsreise und guten Einstiegsmöglichkeiten in den Kunstmarkt für junge Künstler. BERLINER KUNSTSALON Der Berliner Kunstsalon wurde als Alternative zum ehemaligen Art Forum Berlin gegründet. Der Künstler und Galerist Edmund Piper ist der Initiator und Leiter dieser Veranstaltung, die seit 2004 jährlich stattfindet. zu beleben, gelang,“ konstatierte „Die Welt“. Über dieses Profil entwickelte der Berliner Kunstsalon eine Sprungbrettfunktion, denn es gelang immer wieder, junge, bis dahin unbekannte Künstlerinnen und Künstler in den professionellen Kunstmarkt zu katapultieren. Hier findet der von der allgemeinen Aufbruchstimmung angestachelte Sammler die Jungstars, die mit Verve und Elan in den Kunstmarkt drängen. Der Berliner Kunstsalon wird in diesem Jahr in der zentralen Ausstellungshalle der Uferhallen in Berlin-Mitte stattfinden. BOLD sprach mit Edmund Piper ... Welche Schwerpunkte und Neuerungen weist Ihr Messe-Konzept für den Herbst 2011 auf? Vom 7. bis 11. September 2011 finden zeitgleich mit der ABC, die Preview und der Berliner Kunstsalon statt. Die verbindende Perspektive der vorgestellten Kunstmessen, Galeriepräsentationen und offenen Ateliers ist die Nähe der Besucher und potenziellen Käufer, zu den Künstlern und Kunstwerken. Open Auch der 8. Berliner Kunstsalon bietet innovativen Künstlern eine experimentelle Plattform. Diese Kunstveranstaltung ist in Anlehnung an die gleichnamigen Aktivitäten Paul Cassirers aus dem Jahre 1898 als Projekt der Künstlerförderung und als „Entdeckermesse“ neu entstanden. „Die Tradition der Berliner Salons als Dialog der Experimente wieder Neu ist, dass der 8. Berliner Kunstsalon in diesem Jahr mit einer zur Verfügung stehenden Fläche von 2550 m 2 einen im Vergleich zu den letzten Jahren sehr kleinen Raum bespielt. Dies hat ein sehr viel schärferes Profil zur Folge: Ein Niveau, das Spaß macht! Ausgehend vom Raum präsentiert sich der diesjährige Berliner Kunstsalon mehr denn je als Ausstellungs- denn als ...

Kunst & Kultur | KUNST FAIR PRÄSENTIERT BOLD THE MAGAZINE | 45 Raymond Unger „Death In Sesame Street“ (Ölfarbe gespachtelt auf Leinwand, 140 cm x 180 cm, 2011)

Bold Kunst Kultur Berlin Perspektiven Perspektive Welt Menschen Ibiza Trend

SPECIALS

BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey