Aufrufe
vor 6 Jahren

BOLD THE MAGAZINE 04 2011

  • Text
  • Bold
  • Kunst
  • Kultur
  • Berlin
  • Perspektiven
  • Perspektive
  • Welt
  • Menschen
  • Ibiza
  • Trend
PERSPEKTIVEN

88 |

88 | BOLD THE MAGAZINE Design Or function Innere Werte äussere perspektiven Autor: M. Kay

Lifestyle & Trend | Design Or Function BOLD THE MAGAZINE | 89 Vor noch nicht allzu langer Zeit wirkten Hersteller von Sportwagen auf mich ein wenig wie große Kinder. Das muss nicht zwangsläufig schlecht sein, insbesondere wenn sie mit einer kindlichen Unbekümmertheit schnelle, sportliche Autos entwickeln und nicht in erster Linie auf Interessen von Aktionären und Investoren Rücksicht nehmen. Jedoch überwog nicht das Kindliche, sondern eher das Kindische. Wie früher beim Autoquartett überboten sich die Hersteller mit immer höheren Werten. Auf jedes zusätzliche PS folgte prompt die Gegenantwort – als ob der einzige Sinn der Übung das ewige Übertrumpfen sei. Doch eben dieser zahlengesteuerte Lösungsansatz, gekoppelt an den Zwang immer mehr Autos profitabel verkaufen zu müssen, hat nicht unbedingt zur Befriedigung unserer ästhetischen Bedürfnisse geführt. Ich liebe schnelle und aus Sicht der heutigen Zeit „unvernünftige“ Autos – und ich habe nichts gegen mehr PS und ein Drehmoment, das ausreicht, um sämtliche Wohnwagen Hollands zu ziehen. Allerdings sollten all diese technischen Superlative mit ebenso viel ästhetischer Zuwendung bedacht sein. Muss die Form wirklich unter der Funktion leiden? Warum kann sie diese nicht unterstreichen und uns ein ebenso ansprechendes Äußeres bieten? Früher war (nicht) alles besser Zumindest gab es ein paar Autos, die bis heute als wahre Designikonen gelten. Ob es der Mercedes-Benz 300 SL Gullwing ist oder modernere Vertreter wie der Ferrari 512BBi, eines haben sie gemeinsam: Sie begeistern durch ihre äußere Schönheit. So gesehen boten die letzten zwanzig Jahre eher Magerkost. Lamborghini bot mit dem Diablo einen obendrein in schrillen Farben drapierten Testosteron- Keil, dessen Besitzern man unterbewusst immer zwielichtige Geschäfte im Rotlichtmilieu unterstellte. Wie bei vielen Autos dieser Ära verunstalteten Spoiler die Karosserie, die aussahen wie Goldketten am Hals eines Bodybuilders. Klassische Schönheiten von Aston Martin waren schlecht verarbeitet und wirkten wie ein lieblos bestellter Garten. Mercedes-Benz erlag dem Reiz der Gigantomanie mit einer S-Klasse vom Aussehen und den Ausmaßen einem Panzer gleich, während Ferrari sich mit dem 348 versündigte, dem man nicht nur seine Erscheinung, sondern vor allem seine schlechten Fahreigenschaften vorwerfen muss. Die Hoffnungen auf die nächste Stilikone schwanden. Irgendwann setzte sich die Einsicht durch, dass die Grenze sowohl des preislichen als auch vernünftigen Aufwands bei rund 600 PS endet. Alles darüber kostet enorm viel – etwa der Bugatti Veyron mit über 1000 PS und einem surrealen Preisschild. Vielleicht reiner Zufall, aber mit dieser Erkenntnis kehrte der gute Geschmack zurück. Die Modelle fingen an, auch wieder mit ihrem Aussehen für sich zu werben. Der Drang, etwas zeitlos Schönes zu schaffen, wurde endlich deutlich. Die Hoffnung auf eine Stilikone, die man noch in vierzig Jahren bewundert, lebte wieder auf. Hier hat sich Europa einig gezeigt und zumindest stilistisch wieder gewaltigen Kredit verschafft.

Bold Kunst Kultur Berlin Perspektiven Perspektive Welt Menschen Ibiza Trend

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE No.45
BOLD THE MAGAZINE No.44
BOLD THE MAGAZINE No.43
BOLD THE MAGAZINE No.42
BOLD THE MAGAZINE No.41
BOLD THE MAGAZINE No.40
BOLD THE MAGAZINE No.39
BOLD THE MAGAZINE No.38
BOLD THE MAGAZINE No.37
BOLD THE MAGAZINE No.36
BOLD THE MAGAZINE No.35
BOLD THE MAGAZINE No.34
BOLD THE MAGAZINE No.33
BOLD THE MAGAZINE No.32
BOLD THE MAGAZINE No.31
BOLD THE MAGAZINE No.30
BOLD THE MAGAZINE No.29
BOLD THE MAGAZINE No.28
BOLD THE MAGAZINE No.27
BOLD THE MAGAZINE No.26
BOLD THE MAGAZINE No.25
BOLD THE MAGAZINE No.24
BOLD THE MAGAZINE No.23
BOLD THE MAGAZINE No.22
BOLD THE MAGAZINE No.21
BOLD THE MAGAZINE No.20
BOLD THE MAGAZINE No.19
BOLD THE MAGAZINE No.18
BOLD THE MAGAZINE No.17
BOLD THE MAGAZINE No.16
BOLD THE MAGAZINE No.15
BOLD THE MAGAZINE No.14
BOLD THE MAGAZINE No.13
BOLD THE MAGAZINE No.12
BOLD THE MAGAZINE No.11
BOLD THE MAGAZINE No.10
BOLD THE MAGAZINE No.09
BOLD THE MAGAZINE No.08
BOLD THE MAGAZINE No.07
BOLD THE MAGAZINE No.06
BOLD THE MAGAZINE No.05
BOLD THE MAGAZINE No.04
BOLD THE MAGAZINE No.03
BOLD THE MAGAZINE No.02
BOLD THE MAGAZINE No.01
BOLD THE MAGAZINE No.00

SPECIALS

BOLD INTERVIEW No.01
BOLD TRAVEL No.10
BOLD CAR No.09
BOLD TRAVEL No.09
BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey