Aufrufe
vor 3 Jahren

BOLD THE MAGAZINE 06 2013

  • Text
  • Bold
  • Sehnsucht
  • Kunst
  • Dirk
  • Kultur
  • Alfa
  • Reise
  • Florio
  • Targa
  • Bella
SEHNSUCHT

26 |

26 | BOLD THE MAGAZINE Schwerpunkt | Sehnsucht | Nachgefragt Internationaler Parfüm- und Duftmarktexperte: Dr. Bodo Kubartz Foto: www.kubartz.de

Schwerpunkt | Sehnsucht | Nachgefragt BOLD THE MAGAZINE | 27 Ansichten von Modemarken, Couturiers oder Celebrities in Parfüms repräsentiert und vermarktet. Andere Marken formulieren Düfte als erreichbares Accessoire im Markenuniversum hochpreisiger Produkte und sehen darin den legitimen Transport einer Marke. Die Inhalte rangieren zwischen trivial und philosophisch – je komplexer der Sinnzusammenhang, desto beratungs- und zeitintensiver ist der Verkauf im Geschäft. Es stehen Einstellungen und Philosophien der Marken im Vordergrund, die Komplexität und Besonderheit des Duftes wird oft vernachlässigt. Im Vertrieb spielt die zeitliche und örtliche Verknappung von Gütern eine Rolle, um Markenwerte zu steigern. Was überall erhältlich ist, besitzt weniger Wert als beschränkt erreichbare Produkte. Wohin geht der Trend? Interessant sind die Trends, die man unter „neuer Luxus“ und „grün-ethische Welle“ zusammenfassen könnte. “Neuer Luxus” beinhaltet solche Markenprodukte, die einen Geheimtipcharakter haben. Es existiert starkes prozentuales Wachstum bei den hochpreisigen Premiumdüften. Kunden kaufen solche Marken, die duftspezifisch und ideentechnisch einen hohen Grad der Alleinstellung und Perfektion kommunizieren, die selektiv erhältlich sind und eine verständliche und nachvollziehbare Geschichte erzählen. Andererseits werden Markenprodukte interessant, die ökologisch und ethisch transparent präsentiert werden. Was sind die Inhaltsstoffe, wo kommen sie her und was bedeutet das? Ist die Marke echt und glaubwürdig? So lautet die Frage dahinter. Viele Endverbraucher interessieren sich zunehmend für Background und Footprint der Markenprodukte. Im Zuge der Sehnsucht nach wahren Inhalten gewinnt der kreative Parfümeur an Bedeutung. Innovationspotenzial liegt vor allem auch in den Bereichen Absatz und Kundenbindung. Neben traditionellen Absatzorten wie Einzelhandels- oder Filialistenparfümerien, in Flughäfen und Flugzeugen oder Warenhäusern, werden der Onlinehandel, aber auch alternative Orte wie Modegeschäfte, Hotels, Spas und Concept Stores relevanter. Eine andere Möglichkeit wird aktuell durch die Initiative eines in Entstehung begriffenen Parfümclubs beschritten, bei dem registrierte Mitglieder die Duftentwicklungen von Parfümeuren direkt zugeschickt bekommen. Dem wissenden Publikum wird eine direkte Verbundenheit zum kreativen Kopf vermittelt. Welche Duftrichtungen erobern zurzeit den Markt? Im Sinne des kulturellen Globalisierungsprozesses finden Duftthemen aus anderen Orten und Zeiten Anklang. So wird das Thema „Oud“ (Aus dem Harz des in Südostasien wachsenden Adlerholzbaumes wird das Öl gewonnen, das je nach Duftanteil im Parfüm zunächst rauchig bis säuerlich, bald danach aber aromatisch-holzig riecht.), das lange schon in der Lebenswelt und den Parfüms aus dem arabischen Kulturraum eine Rolle spielte, in den letzten Jahren verstärkt auch durch europäische Marken aufgegriffen. Mitunter kommunizieren sogar große Premiummarken wie Yves Saint Laurent Düfte als Oud-Duft. Orientalische und Chypre-Düfte sind weitere Beispiele, die Potenzial für Neu- oder Wiederinterpretationen bergen. Darüber hinaus findet eine Neu- oder Wiederinterpretation und zentrale Kommunikation durch etablierte Inhaltsstoffe wie Rose, Maiglöckchen oder Vanille statt. Was würden Sie sich für die Parfümbranche wünschen? Ich wünsche mir mehr Mut und Vertrauen in die eigene Entscheidung und eine Akzeptanz von Fehlentscheidungen. Den Mut, nicht jeden Trend mitzumachen und den Mut, unübliche Wege zu gehen. Erforderlich ist ein Rückbesinnen auf Erfahrungen und Fachexpertise von Entscheidungsträgern. Es geht um die Verantwortung gegenüber der Umwelt und um Antworten auf Fragen der Gerechtigkeit. Was bedeutet die Herstellung, der Vertrieb und Verbrauch von Parfüms und Kosmetika für die Umwelt und die Menschen, die über Wertschöpfungsketten daran beteiligt sind? Beispielsweise ist es ein Ansatzpunkt, an den stattlichen Margen der Industrie auch Andere teilhaben zu lassen. Links zum Thema: www.proasyl.de www.kubartz.de

Bold Sehnsucht Kunst Dirk Kultur Alfa Reise Florio Targa Bella

SPECIALS

BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey