Aufrufe
vor 6 Jahren

BOLD THE MAGAZINE No.04

  • Text
  • Bold
  • Kunst
  • Alfa
  • Bodrum
  • Kultur
  • Kreative
  • European
  • Lifestyle
  • Musik
  • Trend
KREATIVITÄT IDEEN ENTSTEHEN IM KOPF | SCHÖPFUNG UND VERÄNDERUNG | DESIGNER HANNS LOHRER | FOTOGRAF TODD MCLELLAN | BERKLEE COLLEGE OF MUSIC | THE GASLIGHT ANTHEM | BLOC PARTY

88 |

88 | BOLD THE MAGAZINE Lifestyle & Trend | Leidenschaft mit Tradition | Alfa Romeo Fotos: Alfa Romeo / Fiat Group Automobiles Germany AG Der 6C 2500 wurde bereits 1946 weiter gebaut, bis 1953 verließen noch 1.830 Fahrzeuge das alte Werk

Lifestyle & Trend | Leidenschaft mit Tradition | Alfa Romeo BOLD THE MAGAZINE | 89 In Portello, im Nordwesten Mailands, beginnt die Geschichte von Alfa Romeo: Der französische Automobilbauer Alexandre Darracq, der zu den Wegbereitern des Automobilbaus zählt, ließ 1906 auf 36 Hektar Land ein Automobilwerk errichten. Doch die dort produzierten Lizenzprodukte bewährten sich nicht auf dem italienischen Markt und so übernahmen schon bald Geschäftsleute aus der Lombardei das Werk und gründeten die Società Anonima Lombarda Fabricia Automobili (A.L.F.A.). 1910 verlässt der erste A.L.F.A. das Werk: Der 24 HP stammt, wie auch folgende Modelle dieser Zeit, aus der Feder des Konstrukteurs Giuseppe Merosi. Mit 42 PS erreichte der Wagen die damals sensationelle Höchstgeschwindigkeit von über 100 km/h. Bereits 1911 beginnt sich A.L.F.A. im Motorsport zu engagieren, doch trotz sportlicher Triumphe und einem ausgezeichneten Image der Wagen aus Mailand ist die wirtschaftliche Situation, der damaligen politischen und gesamtwirtschaftlichen Lage entsprechend, besorgniserregend. Am Horizont ziehen die düsteren Wolken des Ersten Weltkrieges auf und machen Exportchancen mit einem Schlag zunichte. Die Personen- und Rennwagenproduktion weicht Rüstungsaufträgen. Dank staatlicher Aufträge kann sich A.L.F.A. über Wasser halten, jedoch wird ihr der Fehler zum Verhängnis, Darraqcs Aktien in Tiefzeiten nicht aufgekauft zu haben: Der Franzose verkauft sein Aktienpaket an die Banca Italiana di Sconto, die dadurch die Aktienmehrheit erlangt und am 21. September 1915 A.L.F.A. zum Konkurs anmeldet. Als Retter in der Not erwies sich das 1914 gegründete Institut zur Förderung und Finanzierung der italienischen Rüstungsindustrie, das Interesse an einer Übernahme und der Gründung einer Firma mit dem Namen: Accomandita Ing. Nicola Romeo & Co. anmeldet und A.L.F.A. am 2. Dezember 1915 übernimmt. Chef des neuen Unternehmens wird der, aus Neapel stammende, Ingenieur Nicola Romeo. Groß ist das Unternehmen noch nicht, doch die gewinnbringende Rüstungsgüterproduktion verhilft der Firma nach dem Krieg zu einer Rückumstellung auf die Produktion ziviler Fahrzeuge und so fällt 1919 der Startschuss für die erneute Produktion. Um den guten Ruf der A.L.F.A.-Automobile zu nutzen wählt man fortan den Namen: Alfa Romeo. Aufbruch in eine neue Zeit Nach den Turbulenzen des Zweiten Weltkrieges hieß es für Alfa Romeo – aufräumen! Das Stammwerk in Portello war durch drei Bombenangriffe weitgehend zerstört und wurde mit Hilfe der 5.000 Angestellten wieder aufgebaut. Bereits 1946 verließ eine überarbeitete 6C-Version, der 6C 2500, die Werkshallen und einige Zeit später folgte die erste Modellreihe: Alfa Romeo 1900. Die von Orazio Satta Puglia konstruierte Limousine Alfa Romeo 1900 Berlina, wurde im Oktober 1950 auf dem Automobilsalon in Paris vorgestellt und war das erste neu .

Bold Kunst Alfa Bodrum Kultur Kreative European Lifestyle Musik Trend

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE No.44
BOLD THE MAGAZINE No.43
BOLD THE MAGAZINE No.42
BOLD THE MAGAZINE No.41
BOLD THE MAGAZINE No.40
BOLD THE MAGAZINE No.39
BOLD THE MAGAZINE No.38
BOLD THE MAGAZINE No.37
BOLD THE MAGAZINE No.36
BOLD THE MAGAZINE No.35
BOLD THE MAGAZINE No.34
BOLD THE MAGAZINE No.33
BOLD THE MAGAZINE No.32
BOLD THE MAGAZINE No.31
BOLD THE MAGAZINE No.30
BOLD THE MAGAZINE No.29
BOLD THE MAGAZINE No.28
BOLD THE MAGAZINE No.27
BOLD THE MAGAZINE No.26
BOLD THE MAGAZINE No.25
BOLD THE MAGAZINE No.24
BOLD THE MAGAZINE No.23
BOLD THE MAGAZINE No.22
BOLD THE MAGAZINE No.21
BOLD THE MAGAZINE No.20
BOLD THE MAGAZINE No.19
BOLD THE MAGAZINE No.18
BOLD THE MAGAZINE No.17
BOLD THE MAGAZINE No.16
BOLD THE MAGAZINE No.15
BOLD THE MAGAZINE No.14
BOLD THE MAGAZINE No.13
BOLD THE MAGAZINE No.12
BOLD THE MAGAZINE No.11
BOLD THE MAGAZINE No.10
BOLD THE MAGAZINE No.09
BOLD THE MAGAZINE No.08
BOLD THE MAGAZINE No.07
BOLD THE MAGAZINE No.06
BOLD THE MAGAZINE No.05
BOLD THE MAGAZINE No.04
BOLD THE MAGAZINE No.03
BOLD THE MAGAZINE No.02
BOLD THE MAGAZINE No.01
BOLD THE MAGAZINE No.00

SPECIALS

BOLD INTERVIEW No.01
BOLD TRAVEL No.10
BOLD CAR No.09
BOLD TRAVEL No.09
BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey