Aufrufe
vor 3 Jahren

BOLD THE MAGAZINE No.10

  • Text
  • Bold
  • Kunst
  • Kultur
  • Reise
  • Malediven
  • Zeit
  • Desierto
  • Wallis
  • Menschen
  • Schweiz
  • Smith
  • Samsung
  • Boom
  • Hasselblad
  • Bmw
  • Boss
  • Boss
  • Vintage
  • Sony
ÄSTHETIK

54 |

54 | BOLD THE MAGAZINE Kunst & Kultur | Hörenswert | CD Hörenswert von einem anderen Stern Autor: F. Reip Elvis Costello & The Roots Wise Up Ghost (Blue Note / Universal) „Ich weiß nicht, welchen Namen ich dieser Musik geben soll. Sie ist wie ein großer Hexenkessel, in den wir allerlei Pülverchen und Zaubertränke, Frösche und Finger hineingeschüttet haben. Ich nenne das Rock’n’Roll.“ Mit diesen Worten beschreibt der britische Musiker Declan Patrick Aloysius MacManus, deutlich besser bekannt als Elvis Costello, sein jüngstes Album „Wise Up Ghost“. Rock’n’Roll im Genre-Sinn ist es freilich nicht, was man hier in zwölf Stücken zu hören bekommt, sondern Soul im besten Wortsinne – mal lässig groovend („Stick Out Your Tongue“), mal düster („Wise Up Ghost“), mal honigbepinselt („Tripwire“), doch immer ganz nah am Wesen der Dinge. Mitverantwortlich für musikalische Tiefe und Vielfalt der Platte ist dabei die US-HipHop-Band The Roots, die Costello kongenial begleitet.

Kunst & Kultur | Hörenswert | CD BOLD THE MAGAZINE | 55 Manic Street Preachers Rewind The Film (Sony) Trentemøller / Moby Lost / Innocents (In My Room / Embassy of Music) Lang Lang / Simon Rattle Prokofiev 3 | Bartók 2 (Sony Classical) Mit Travis legte erst kürzlich eine der großen Indiebands der späten Neunziger ein überaus gelungenes Comeback vor (Vorstellung in der letzten Ausgabe von BOLD). Auch die walisische Formation Manic Street Preachers, seinerzeit in der Indiedisco Seite an Seite mit Fran Healy & Co., scheint auf den ersten Eindruck hin an alte Zeiten anknüpfen zu wollen. So lassen es zumindest der Titel ihres neuen Albums, „Rewind The Film“, und die erste Single „Show Me The Wonder“, ein klassischer Manics-Poptune, vermuten. Tatsächlich aber streben die restlichen Songs nach vorn – gerade nicht im Gestus, wohl aber konzeptionell: „Rewind The Film“ ist verblüffend zart, zurückgenommen und experimentierfreudig und somit eine Platte voller leiser Überraschungen geworden. In der Tat: ganz wunderbar! Sowohl der dänische Produzent Anders Trentemøller als auch Richard Melville Hall alias Moby lassen auf ihren neuen Longplayern eine illustre Schar von Gästen über ihre Klangteppiche spazieren: Sune Rose Wagner von den Raveonettes, Kazu Makino von Blonde Redhead und Jana Hunter von den Lower Dens (alle auf „Lost“) bzw. Wayne Coyne von den Flaming Lips, Mark Lanegan, Damien Jurado und Cold Specks (alle auf „Innocents“) sind nur einige davon. Doch bereits diese Auswahl macht klar: Beide Platten funktionieren in gleicher Weise als Statements zeitgemäßen Indierocks wie flächendeckender Ambient-Elektronik. Während Trentemøller Spannung eher mit leisen Tönen erzeugt, dreht Moby voll auf und erwischt dabei mit „The Perfect Life“ nach längerer Zeit wieder einen Bombast-Hit von bleibender Größe. Es war das Gipfeltreffen der Giganten der Gegenwärtigen: Im Februar und April diesen Jahres trafen in der Berliner Philharmonie der chinesische Pianist und die Philharmoniker unter Leitung ihres britischen Chefdirigenten Sir Simon Rattle aufeinander, um gemeinsam Sergei Sergejewitsch Prokofjews höchstvirtuoses Klavierkonzert Nr. 3 in C-Dur sowie Béla Bartóks Klavierkonzert Nr. 2 in g-Moll (das gemeinhin als eines der anspruchsvollsten musikalischen Werke überhaupt gilt) aufzunehmen. Das Ergebnis ist Klassik wie von einem anderen Stern und doch denkbar kontemporär. Lang Lang: „Ich bin überzeugt, dass diese Concertos von einer musikalischen Bedeutung sind, die perfekt unserer Zeit entspricht.“ In der schwergewichtigen Deluxe-Edition findet sich eine zusätzliche DVD, die die Entstehung der Aufnahme dokumentiert.

Bold Kunst Kultur Reise Malediven Zeit Desierto Wallis Menschen Schweiz Paul Smith Samsung Ue Boom Hasselblad Bmw Boss Hugo Boss Vintage Sony

SPECIALS

BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey