Aufrufe
vor 3 Jahren

BOLD THE MAGAZINE No.10

  • Text
  • Bold
  • Kunst
  • Kultur
  • Reise
  • Malediven
  • Zeit
  • Desierto
  • Wallis
  • Menschen
  • Schweiz
  • Smith
  • Samsung
  • Boom
  • Hasselblad
  • Bmw
  • Boss
  • Boss
  • Vintage
  • Sony
ÄSTHETIK

56 |

56 | BOLD THE MAGAZINE

Kunst & Kultur | Hörenswert | CD | Track-By-Track BOLD THE MAGAZINE | 57 Track-By-Track The Bones Of What You Believe Chrvrches Autor: F. Reip Lange nicht mehr hatte man einem Elektropop-Album mit so viel Freude entgegen geblickt wie dem Debüt der Internet-Sensation Chvrches. Es hat sich gelohnt: Während die Idiosynkrasie im Bandnamen der Suchmaschinenoptimierung geschuldet ist, strebt auch die Musik der schottischen Formation erfolgreich nach Einzigartikeit. In ihrer Lust am Bombast referiert die Band dabei aber doch auch stolz auf Synthie-Idole von den Pet Shop Boys bis Kylie Minogue – und macht es somit allen gleichermaßen recht. Sängerin Mayberry und Synthie-/ Sampler-Musiker Doherty erzählen in unserem ausführlichen Track-By-Track von den Songs on „The Bones Of What You Believe“... THE MOTHER WE SHARE Doherty: Dies ist vermutlich der Song, an dem wir am meisten herumgebastelt haben – allerdings nur an der Verkleidung. Harmonien und Melodien blieben gleich, aber wir probierten verschiedene Produktionstechniken aus. Es hat uns eine Menge Arbeit gekostet, den Song richtig hinzukriegen. WE SINK Mayberry: Martin und ich hatten lange diskutiert, wer in diesem Song singen sollte, haben uns aber letztlich für meine Stimme entschieden. Mir gefällt der ungewöhnliche Beginn, auch die Produktion ist einfach… wirklich eigenartig. Doherty: Ich glaube, dieser Song verkörpert am besten unsere Herangehensweise: aggresive, harte Produktion im Kontrast zu unmittelbaren, direkten Melodien. Daher ist es auch eines meiner Lieblingsstücke auf dem Album. GUN Doherty: Der am stärksten von R’n’B beeinflusste Song der Platte, gerade in seiner melodischen Struktur . Dabei war das so eigentlich gar nicht geplant, es hat sich einfach ganz natürlich so entwickelt. Wir sind riesige Fans dieser Musik! TETHER Mayberry: Eines meiner Lieblingsstücke und eines unserer ältesten. Wir hatten es dann eine Weile ruhen lassen, wandten uns ihm aber gegen Ende der Aufnahmen wieder zu. Wir hatten den Song immer im Hinterkopf, wussten aber, dass wir erst noch etwas Zeit investieren mussten, um alle unsere Vorstellungen zu realisieren. Für mich hat der Song eine „Twin Peaks“-ähnliche Stimmung. Doherty: Tatsächlich? Das weiß ich jetzt nicht, aber es ist ein cleverer Track: Lange kommt es zu keiner Auflösung, man hört nur Vocals – und gerade, wenn man denkt, der Song ist vorbei, gibt es diesen gewaltigen Punch. Das ist immer eine tolle Sache. LIES Mayberry: Dieser Song hat einen besonderen Platz in unseren Herzen, denn es ist der erste, den man von uns zu hören bekam. Ich möchte auch gern sagen, dass es hier

Bold Kunst Kultur Reise Malediven Zeit Desierto Wallis Menschen Schweiz Paul Smith Samsung Ue Boom Hasselblad Bmw Boss Hugo Boss Vintage Sony

SPECIALS

BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey