Aufrufe
vor 3 Jahren

BOLD THE MAGAZINE No.10

  • Text
  • Bold
  • Kunst
  • Kultur
  • Reise
  • Malediven
  • Zeit
  • Desierto
  • Wallis
  • Menschen
  • Schweiz
  • Smith
  • Samsung
  • Boom
  • Hasselblad
  • Bmw
  • Boss
  • Boss
  • Vintage
  • Sony
ÄSTHETIK

66 |

66 | BOLD THE MAGAZINE Reise | Malediven schlagen, an dem der oft mit Widerhaken versehene Giftstachel sitze“, führt die Italienerin weiter aus. „Stachel-Rochen graben sich gerne zum Beutefang in den Sand ein. Beim Strandspaziergang sollten Touristen also darauf achten, nicht versehentlich auf die Tiere zu treten“, ergänzt Moraitis. Zwar habe sich auf den Malediven ihres Wissens nach noch kein tragischer Unfall mit den Tieren ereignet, aber das Gift des Stachels könne für den Menschen im Extremfall tödlich sein. Im Jahr 2006 war der dem deutschen Fernsehpublikum als „Crocodile Hunter“ und so aufgeklärt über die gefährdete Unterwasserwelt der Malediven. „Die Brustflossen der Rochen sind sehr empfindlich“, wendet sich Moraitis an die Gäste des Banyan Tree Resorts und den Besuchern vom Angsana Resort auf der Nachbarinsel Uhuru. „Schon durchs Streicheln könnten die Tiere Schaden nehmen und sich provoziert fühlen.“ „Rochen sind sehr scheu und weder aggressiv noch angriffslustig. In Gefahrensituationen könnten sie jedoch mit ihrem peitschenähnlichen Schwanz ausbekannte australische Tierfilmer Steve Irwin durch den Stich eines Stachelrochens vor der Nordostküste Australiens getötet worden. „Das Banyan Tree hat als erstes Ferienresort auf den Malediven ein Marinelabor eingerichtet“, sagt Moraitis. „Der Schutz der Umwelt ist hier nicht nur Etikette, sondern wird von allen Mitarbeitern aktiv praktiziert. So werden neu ankommende Gäste vor der ersten Schnorchel- oder Tauchtour im sogenannten Hausriff über das fragile Insel- Die Farben der Fische in den Hausriffen der Resorts leuchten prächtig

Reise | Malediven BOLD THE MAGAZINE | 67 Vom Aussterben bedrohte Meeresschildkröte reich mit seinen Atollen, Korallenriffen und Sandbänken aufgeklärt. Manta- und Stachel-Rochen zählen zu den bedrohten Spezies der Malediven“, erklärt Four- Seasons-Direktor Armando Kraenzlin. „Wie überhaupt die ganze Unterwasserwelt und die 1.200 Inseln der Malediven im Indischen Ozean. So engagieren sich vor allem die Spitzen-Resorts wie Four Seasons und Banyan Tree sowie die nach den Inseln benannten Nobelherbergen auf Baros und Huvafen Fushi schon aus eigenem Interesse stark im Umweltschutz“, fügt der Hotel-Chef hinzu. Maritime Informationszentren für die Touristen auf den Hotelinseln, Korallenzucht, Kranken- und Aufzuchtstationen für Meeresschildkröten, Bildungsprogramme für die von Touristen unberührten Einheimischen-Inseln zählen zu den benannten Aktivitäten. Die aus Österreich stammende Meeresbiologin Tina Buchegger arbeitet für Huvafen Fushi im Nord-Malé-Atoll. Sie züchtet unter anderem Korallen an auf dem Meeresgrund stehenden Gestellen aus Eisenrohren. Touristen können dort selbst Korallenstücke anbinden, die sich dann immerhin zu kleinen Bänken entwickeln. „Viele Gäste wissen nicht, dass Korallen inzwischen zur Tierwelt gezählt werden“, berichtet die Wissenschaftlerin. „Auch sind ihnen die verheerenden Auswirkungen durch El Niňo kaum mehr bewusst. 1998 hatte die periodisch auftretende, sich von Südamerika ausbreitende Warmwasserströmung die Meerestemperatur so weit erhöht, dass in tropischen Gewässern eine Korallenbleiche einsetzte. Besonders schlimm hat es die Malediven

Bold Kunst Kultur Reise Malediven Zeit Desierto Wallis Menschen Schweiz Paul Smith Samsung Ue Boom Hasselblad Bmw Boss Hugo Boss Vintage Sony

SPECIALS

BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey