Aufrufe
vor 3 Jahren

BOLD THE MAGAZINE No.11

  • Text
  • Bold
  • Reise
  • Menschen
  • Rover
  • Borneo
  • Audi
  • Wagner
  • Kunst
  • Luzern
  • Namibia
  • Emotion
  • Seat
  • Benz
  • Porsche
  • Heuer
  • Hasselblad
  • Logitech
  • Bmw
  • Jaguar
EMOTION

38 |

38 | BOLD THE MAGAZINE Kunst & Kultur | SEHENSWERT GELD ODER LEBEN DUISBURGER AKZENTE Autor: H. G. Teiner Das Plakat der Duisburger Akzente 2014 zeigt einen Haifisch, der sich selbst in den Schwanz beißt. Das Plakatmotiv spielt auf die dem Tier unterstellte Gier und auf das Klischee des menschlichen Geldhais an. Die Duisburger Akzente sind ein renommiertes und spartenübergreifendes Festivalereignis mit dezidiert kulturpolitischer Ausrichtung im Herzen des Ruhrgebiets. Unter dem Motto „Geld oder Leben“ reflektieren die 35. Duisburger Akzente das Verhältnis von Geld, Kapital und Macht zu Werten wie Erfolg, Humanität und Zufriedenheit. 60 Theaterproduktionen, Ausstellungen, Kunstprojekte, Filme und Lesungen drehen sich um die internationale Finanz- und Währungskrise, die Probleme öffentlicher Haushalte, um Krise und Aufbruch. Das Akzente-Theatertreffen mit seinen neun hochkarätigen Produktionen spielt eine zentrale Rolle. Dabei sind das Staatstheater Hannover mit „Minna von Barnhelm“ und das Deutsche Theater Berlin mit Andres Veiels „Das Himbeerreich“. Dazu schärfen die Duisburger Akzente ihr Profil durch Eigenproduktionen: „Das kunstseidene Mädchen“, „Supermarket. Superstars. Buying the Universe“ von Johannes Lepper und „Zum Wünschen links“ von Anja Schöne und Karin Gerfen. Die szenische Installation „Tuvalu. Eine Reise in die Welt der Träume“ ist in der neu gestalteten Liebfrauenkirche zu sehen. Die Bearbeitung von Veit Helmers gleichnamigem Film erzählt das melancholisch-schräge Märchen vom Zerbrechen der einen und dem hoffnungsvollen Aufbruch in eine andere Welt. Höhepunkte im Bereich Ausstellungen sind „Werte im Widerstreit“ im Kultur- und Stadthistorischen Museum und „Hans im Glück – Kunst & Kapital“ im Lehmbruck Museum. Die Ausstellung beschäftigt sich damit, in welcher Weise wir Objekten und Gegenständen einen Wert beimessen. In dem Märchen „Hans im Glück“ der Brüder Grimm gibt Hans das Stück Gold, das er für seine Lehrjahre als Lohn erhält, im Tausch für ein Pferd. Im Verlauf weiterer Tauschgeschäfte verliert er am Ende alles, ist aber so glücklich wie nie zuvor und fühlt sich von einer großen Last befreit. Die Ausstellung spannt einen Bogen von der Fluxus-Bewegung mit Werken von Robert Filliou, Dieter Roth, Ben Vautier und Daniel Spoerri bis in die heutige Zeit. Im Zentrum stehen zeitgenössische Werke, die sich mit der Erfahrung von Werten und dem Glauben an eine Währung beschäftigen. Der griechische Biennale-Teilnehmer Stefanos Tsivopoulos bezieht sich in seiner Videoinstallation auf die aktuelle Krise in seiner Heimat und ruft alternative Tauschsysteme in Erinnerung: Aspekte von Armut und Überfluss werden als globale Phänomene sichtbar. Im City- Palais, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Spielbank und zur Einkaufsmeile der Stadt, werden Künstler der Freien Szene ihre Projekte verwirklichen. Dazu gehören die Tanz-Performance „Non Place“ von Avi Kaiser und Sergio Antonino, die Produktion „Erniedrigt“ vom „Theater Arbeit Duisburg“ sowie die Ausstellung „Auf Pump“ und die Raum-Installation „Kloaken der Macht“. Duisburger Akzente 2014 7. März bis 23. März 2014 Festivalbüro Landfermannstraße 6, 47051 Duisburg www.duisburger-akzente.de

Kunst & Kultur | SEHENSWERT BOLD THE MAGAZINE | 39 Foto: A. Declair Duisburger Akzente 2014 : „Das Himbeerreich“ von Andres Veiel, Deutsches Theater Berlin in Koproduktion mit dem Schauspiel Stuttgart

Bold Reise Menschen Rover Borneo Audi Wagner Kunst Luzern Namibia Emotion Seat Mercedes Benz Porsche Tag Heuer Hasselblad Logitech Bmw Jaguar

SPECIALS

BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey