Aufrufe
vor 3 Jahren

BOLD THE MAGAZINE No.12

  • Text
  • Bold
  • Kunst
  • Maurice
  • Lacroix
  • Jeep
  • Kultur
  • Bewegung
  • Hongkong
  • Lifestyle
  • Trend
BEWEGUNG

46 |

46 | BOLD THE MAGAZINE Kunst & Kultur | SEHENSWERT Gheorghe Rasovszky: DNA and the holy Spirit 2008

Kunst & Kultur | SEHENSWERT BOLD THE MAGAZINE | 47 In nur wenigen Jahren ist mit der contemporary art ruhr (C.A.R.) und den beiden jährlich stattfindenden Messen, der Medienkunstmesse im Sommer und der Messe für zeitgenössische Kunst aller Bereiche im Herbst, auf dem Welterbe Zollverein eine erfolgreiche und viel beachtete Messe für zeitgenössische Kunst von nationaler und internationaler Strahlkraft entstanden. Multimedial: Neues entdecken Von der Fotografie über die Videokunst und Installationen bis hin zur Performance: Die Medienkunstmesse der C.A.R. bietet den Kunstsparten, die über die klassischen Kategorien hinausgehen, die Gelegenheit, sich im Rahmen einer kuratierten Ausstellung zu präsentieren. Die C.A.R. findet auf dem Gelände des Welterbes Zollverein in der alten Industriemetropole Essen statt. Die außergewöhnliche Messe der Medien- und Fotokunst versteht sich als ein Treffpunkt für Entdecker und stellt neue Positionen in entspannter Atmosphäre vor. Das unverwechselbare und bestechende Konzept spiegelt die besondere Intention der beiden Initiatoren und Organisatoren, Silvia Sonnenschmidt und Thomas Volkmann wider: Mit einer offenen Ausstellungssituation ohne Messe-Kojen rücken Kunst und Kommunikation unaufdringlich in den Mittelpunkt. Auch Galerien und Kunstprojekte aus Seoul und Südkorea sind in diesem Jahr auf der C.A.R. vertreten: darunter die Galerien On und Jinsun, IconK sowie die Global Village Arts Association. Aus dem Bereich der Newcomer werden ausgewählte Arbeiten aus den Sparten Fotografie, Video und Installation von Studierenden der Folkwang Universität der Künste, der Kunstakademie Münster, der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, der Kunsthochschule für Medien Köln und weiterer Talentschmieden vorgestellt. Ein Projekt aus Essen ist „Kukeri“ von Valentina Bonevas. Die audio-visuelle Projektion bezieht sich auf ein alt-bulgarisches Fest, die Kukeri- Spiele. Der Besucher erweckt, sobald er sich in der Projektionsfläche bewegt, die Kukeri-Figuren zum Leben und taucht damit selbst in eine märchenhaft mystische Kunstwelt ein. „Lightmap“, von Ief Spincemaille aus Leuven (Belgien), ist eine Installation aus 87.600 Einzelbildern und erfasst in einem graphischen Bild die Veränderungen von Zeit und Licht eines Ortes. Vom 31. Dezember 2012 bis 31. Dezember 2013 wurde vom Dach des Museums M Leuven alle sechs Minuten der Himmel fotografiert. Eine Installation im Vorraum des Museums druckte in Intervallen von sechs Minuten Mini-Fotos aus, 240 Fotos pro Tag (insgesamt 87.600), die jetzt zu sehen sind. Ein weiteres Projekt – „Haze“ von Cornelius Dämmrich aus Köln – wurde mittels 3D-Software und der Verdeckungsberechnung, dem Raytracing, erstellt. Dabei wurde jedes Objekt am Computer von

Bold Kunst Maurice Lacroix Jeep Kultur Bewegung Hongkong Lifestyle Trend

SPECIALS

BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey