Aufrufe
vor 4 Jahren

BOLD THE MAGAZINE No.17

  • Text
  • Bold
  • Initiale
  • Davidoff
  • Kunst
  • Renault
  • Kreation
  • Lifestyle
  • Trend
  • Rajasthan
  • Musik
KREATION DIE KUNST DER SCHÖPFUNG | INITIALE PARIS: PASSION FOR CREATION | KUNSTMESSE: C.A.R. | THE PRODIGY | TREE WALKER: ZWISCHEN ERDE UND HIMMEL | BEST PLACES | SPECIAL: NEW CAR CREATIONS

56 |

56 | BOLD THE MAGAZINE REISE | INDIEN Traditionell: Indische Frauen im Sari

REISE | INDIEN BOLD THE MAGAZINE | 57 nennt Herkunft und Alter, und gerät angesichts der „alten Zeiten“ einen Moment lang fast ins Schwärmen, um dann schnell auf die Gegenwart zu sprechen zu kommen. 1971 habe die damalige Premierministerin Indira Gandhi die Privilegien der Maharadschas komplett gestrichen. Darunter sei ein stattliches Jahresgehalt gewesen. Nun verdiene er sein Geld als Hotelier und Landwirt, fügt der Fürst hinzu und zuckt mit den Schultern. Cool dagegen gibt sich der Hausherr des im 16. Jahrhundert abgelegen in den Vindhya-Bergen erbauten, wunderschönen Castle Bijaipur. Er posiert mit Safari-Hut und Löwenanstecker, gezwirbeltem Schnauzbart und Sonnenbrille schmunzelnd vor der Kamera. An der Wand im Foyer zwei gerahmte Fotos der Besuche von Prinz Charles und Kate Moss. In Maharadscha-Palästen als Hotelgast zu wohnen, eröffnet einen zumindest kleinen, faszinierenden Einblick in die einst mächtigen indischen Herrschaftshäuser. Noch heute ist eine Art mystische Aura zu spüren, in der die Vergangenheit mitschwingt. Die Straße von Dungarpur nach Bijapur führt durch eine liebliche, gewellte Landschaft mit kleinen Dörfern, Feldern und Bäumen. Mit ihren Ziegen wandernde Hirten und weiten Flächen bis zum Rand des Gebirges, in dem der Palast liegt. Zwischen Getreidefeldern hier und da auf beiden Seiten der Straßen: Opium in voller weißer Blütenpracht. Für jeden sichtbar. Einem BKA-Beamten würde wohl die Kinnlade runterklappen. Handel und Konsum von Opium sind in Indien illegal. Es handele sich um staatlich kontrollierten Anbau für pharmazeutische Zwecke, sagt ein Reiseführer, der namentlich nicht genannt werden möchte. Aber es falle natürlich doch etwas ab. Die Droge werde zu gewissen Anlässen gern genommen, auf Hochzeiten etwa mit Milch versetzt oder durch die Pfeife geraucht. Von solchen Hof-Partys zeugen Miniaturmalereien aus dem 16. Jahrhundert an Wänden und Decken des verlassenen, von Affen bevölkerten Chattar Mahal-Palastes in Bundi. Ein märchenhafter Ort, der schon den britischen Schriftsteller Rudyard Kippling verzauberte. Wir fahren stundenlang in die Wüste hinaus, bis sich am Horizont, goldglänzend im Sonnenuntergang, Jaisalmer als Sandburg erhebt. Alte Havelis mit geschnitzten Holzfenstern erinnern an die Zeit der großen Karawanenrouten, die in dieser Region zu den Hauptwegen der Seidenstraße führte. Heute ist der Tourismus eine der wichtigsten Einnahmequellen. Die Festung von Jaisalmer ist die einzige in Rajasthan, die bewohnt ist. Es gibt kleine Hotels, Restaurants, Geschäfte, Souvenirshops, wenige Wohnhäuser. Etwas viel Kommerz vielleicht in der engen Altstadt, aber unaufdringlich. In der Ferne ist das dumpfe Donnern von Panzergeschossen zu hören. Truppenübungen, Militärmanöver. Die Grenze zu Pakistan ist nur 40 Kilometer entfernt. Sie trennt zwei Atommächte, die seit der Unabhängigkeit der beiden Staaten 1947 verfeindet sind und drei Kriege gegeneinander geführt haben. Jaisalmer, die alte stolze Wüsten- und Karawanenstadt in unmittelbarere Nähe einer geopolitischen Konfliktlinie. Außerhalb der Stadt rastet eine Herde von Dromedaren. Zwei Begleiter, mit Handy, Zelten und Proviant ausgestattet, und wir sitzen auf und reiten in die Wüste. WEITERE INFORMATIONEN: www.rajasthantourism.gov.in VOR DER REISE: Ein Visum bis sechs Monate ab Tag der Ausstellung gültig muss rechtzeitig vor der Abreise bei der indischen Botschaft in Berlin oder einem Konsulat beantragt werden. www.indianembassy.de ANREISE: Mit Lufthansa ab Frankfurt oder München nach New Delhi und zurück ab 520 Euro. Ab Delhi mit Mietwagen und Fahrer nach Rajasthan. STRAND: Goa, Palolem Beach, Art Resort Hotel. www.art-resort-goa.com INDIVIDUELL: Rajasthan-Rundreisen und/oder für Gruppen organisiert der Spezial- Anbieter: Lotus Travel Service www.Lotus-Travel.com

Bold Initiale Davidoff Kunst Renault Kreation Lifestyle Trend Rajasthan Musik

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE No.41
BOLD THE MAGAZINE No.40
BOLD THE MAGAZINE No.39
BOLD THE MAGAZINE No.38
BOLD THE MAGAZINE No.37
BOLD THE MAGAZINE No.36
BOLD THE MAGAZINE No.35
BOLD THE MAGAZINE No.34
BOLD THE MAGAZINE No.33
BOLD THE MAGAZINE No.32
BOLD THE MAGAZINE No.31
BOLD THE MAGAZINE No.30
BOLD THE MAGAZINE No.29
BOLD THE MAGAZINE No.28
BOLD THE MAGAZINE No.27
BOLD THE MAGAZINE No.26
BOLD THE MAGAZINE No.25
BOLD THE MAGAZINE No.24
BOLD THE MAGAZINE No.23
BOLD THE MAGAZINE No.22
BOLD THE MAGAZINE No.21
BOLD THE MAGAZINE No.20
BOLD THE MAGAZINE No.19
BOLD THE MAGAZINE No.18
BOLD THE MAGAZINE No.17
BOLD THE MAGAZINE No.16
BOLD THE MAGAZINE No.15
BOLD THE MAGAZINE No.14
BOLD THE MAGAZINE No.13
BOLD THE MAGAZINE No.12
BOLD THE MAGAZINE No.11
BOLD THE MAGAZINE No.10
BOLD THE MAGAZINE No.09
BOLD THE MAGAZINE No.08
BOLD THE MAGAZINE No.07
BOLD THE MAGAZINE No.06
BOLD THE MAGAZINE No.05
BOLD THE MAGAZINE No.04
BOLD THE MAGAZINE No.03
BOLD THE MAGAZINE No.02
BOLD THE MAGAZINE No.01
BOLD THE MAGAZINE No.00

SPECIALS

BOLD INTERVIEW No.01
BOLD TRAVEL No.10
BOLD CAR No.09
BOLD TRAVEL No.09
BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey