Aufrufe
vor 1 Jahr

BOLD THE MAGAZINE No.20

  • Text
  • Bold
  • Kunst
  • Reise
  • Welt
  • Kultur
  • Eilat
  • Rocky
  • Thompson
  • Leichtigkeit
  • Connery
  • Ebook
LEICHTIGKEIT

44 |

44 | BOLD THE MAGAZINE KUNST & KULTUR | SEHENSWERT Canvas Contemporary aus Amsterdam, (Niederlande) nahm mit einer Ausstellung auf der Art Fair erstmals an einer Messe in Deutschland teil. Canvas ist auf zeitgenössische asiatische Kunst spezialisiert und präsentierte vier chinesische Künstler: Zhang Jian-Jun, Shen Chen, Unmask, Liu Ye. Ebenfalls aus den Niederlanden reiste die Rademakers Gallery (Amsterdam) an, die unter anderem Fotografien des holländischen Künstlers Henrik Kerstens im Gepäck hatte. Seine Arbeiten, die einen Dialog von Fotografie und Malerei erschaffen, erinnern an die Arbeiten alter holländischer Meister. Die Christopher Cutts Gallery aus Toronto (Kanada) konnte, nach vielen Jahren der Auszeit, wieder auf der Art Fair begrüßt werden. Sie präsentierte neben kanadischen Künstlern wie Mat Brown, Sherry Hay und dem chinesischen Künstler Xiao Guo Hui auch Arbeiten des österreichischen Malers Martin Herbst und Skulpturen des Tschechen Richard Stipl. Einen Einblick in die dänische Kunstszene gab die Galleri Franz Pedersen (Horsens). Hier konnten die Besucher neben Arbeiten etablierter Künstler wie Michael Kvium auch Arbeiten der jungen dänischen Künstler René Holm und Maria Rubinke bewundern. Ein Leckerbissen war das Special der Taiwan Contemporary Art Show: Auf einer Fläche von 240 Quadratmetern gaben neun Galerien Einblick in die aktuelle taiwanesische Kunstszene. Kuratiert wurde das Ganze von Manray Hsu, der als Jurymitglied der Biennale Venedig bekannt geworden ist. In seiner Reihe „Meinungsbilder“ präsentierte Valéry Kloubert detailreiche Portraitaufnahmen von Wim Wenders bis hin zu Toni Schumacher, in einer Charity-Sonderausstellung. Kloubert arbeitet mit schwarzweiß Glasplatten-Negativen, einer Technik aus dem 19. Jahrhundert. Die Reinerlöse aus dem Verkauf gingen an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Kommunikation wurde auf der Messe großgeschrieben: Das im Rahmen der Art Fair stattfindende Programm „15 Minutes of Fame“ bot den teilnehmenden Galerien und Kuratoren die Möglichkeit, ihre spannendsten Ausstellungsprojekte in Form von Interviews, Diskussionen oder Beiträgen öffentlich vorzustellen. Die Veranstaltungsreihe richtete sich gleichermaßen an Galeristen, Kuratoren, Künstler, Sammler und an alle kunstinteressierten Besucher. Als Spezial stellte die Sektmarke Mumm auf der Art Fair ihre zweite, im Frühjahr 2016 auf den Markt kommende Künstleredition, mit dem spanischen Künstler Alex Trochut, vor – dieser kreierte u. a. ein Album Cover der Rolling Stones. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal war die, in die Art Fair integrierte, BLOOOM – The Converging Aart Show: Das Konzept sprach insbesondere Kunstschaffende an, die bewusst an den Schnittstellen zwischen Kunst und Kreativindustrie arbeiten. Ziel war es, neue, interdisziplinäre Ausdrucksformen zu fördern, die Durchlässigkeit der Bereiche von bildender Kunst, Design, Street Art, Mode und Fotografie zu unterstützen. Über 20 Galerien präsentierten in diesem Rahmen ihre Kunst. Erstmals Teil der BLOOOM war die niederländische Gallery Untitled (Rotterdam), die auf Fotografie und Illustration spezialisiert ist. Gezeigt wurden Werke von Lenny Oosterwijk. Premiere feierte ebenfalls „Raum für zeitgenössische Kunst – Laurentiu Feller“ (Nürnberg): Auf der BLOOOM präsentierte er die Nürnberger Tape-Art Künstlerin Evi Kupfer und Kunststofflamellen-Objekte von Caspar Hüter. Seit seiner Gründung im Jahr 2010 stehen bei dem mit der Show verbundenen BLOOOM Award by Warsteiner die Eigenschaften Interdisziplinarität, Innovationskraft, Mut und Progressivität im Vordergrund. Aus mehr als 1.500 Bewerbungen wählte die Jury, die in diesem Jahr durch Pop Art Künstler Jim Avignon und Moderator und Grimmepreisträger Joko Winterscheidt ergänzt wurde, die zehn Finalisten aus. Die Arbeiten wurden in einer Sonderausstellung auf der BLOOOM präsentiert und die zehn Finalisten nutzten die Möglichkeit, ihre Arbeiten im Rahmen der BLOOOM allen Messebesuchern und Galeristen in Köln vorzustellen und erfreuten sich bester Nachfrage. Der Kunstwettbewerb ermöglicht es so jungen Künstlern und Künstlerinnen, in ungeahnt kurzer Zeit den internationalen Kunstmarkt zu erobern. ART FAIR 2015 Rückschau www.art-fair.de www.blooomawardbywarsteiner.com

17. – 24. MÄRZ 2016 BASEL – SCHWEIZ DI E SHOW DE R SUPERLATIVE Einzigartig, trendsetzend und weltweit wegweisend : Die Baselworld ist die global führende Premiumveranstaltung der Uhren- und Schmuckindustrie. Für alle Branchenteilnehmer ist dieses Event ein absolutes Muss. Über 1 500 der besten und renommiertesten Weltmarken wählen die Baselworld, um erstmals ihre Neuheiten und Kollektionen der Öffentlichkeit vorzustellen. Mehr als 150 000 Besucher aus aller Welt werden deshalb jedes Jahr von diesem einzigartigen Luxusevent der Uhren- und Schmuckbranche angezogen. Denn nur auf der Baselworld kann man die wichtigsten Key Player aus aller Welt treffen – von den besten Uhrenherstellern und Schmuckmanufakturen bis hin zu den führenden Juwelieren, Diamanten-, Perl- und Edelsteinhändlern sowie den relevanten Zulieferern. EINZIGARTIGE BUSINESS- PLATTFORM MIT GLOBALEM MEDIENECHO Für acht Tage steht die Baselworld im absoluten Fokus der Weltöffentlichkeit. Hier entscheidet sich die Stimmung einer ganzen Industrie. Hier werden die Trends des ganzen Jahres gesetzt. An den prächtigen Ständen der innovativsten und erfolgreichsten Weltmarken warten in den insgesamt 141 000 m 2 umfassenden Hallen viele Wunder nur darauf, vom staunenden Besucher entdeckt zu werden. Und darüber hinaus eröffnet die Baselworld zahlreiche Geschäftsmöglichkeiten: Nur hier vereinen sich die einflussreichsten CEOs, die wichtigsten Händler und Medienvertreter unter einem Dach, um eine einzigartige Business-Plattform zu kreieren. Über 4 300 Journalisten berichten live vor Ort und zum Teil in Echtzeit in jeden Winkel unseres Planeten. Dieses globale Medienecho sorgt dafür, dass die auf der Baselworld gesetzten Trends in die ganze Welt verbreitet werden. EIN WUNDERLAND, WO EMOTIONEN GEWECKT UND TRÄUME WAHR WERDEN Nur auf der Baselworld werden jedes Jahr die Innovationen und neuen Kollektionen der gesamten Uhren- und Schmuckindustrie vorgestellt. Die Baselworld ist und bleibt somit das wichtigste Branchenevent im ganzen Jahr. Verpassen Sie nicht die Chance, diese spektakulären Luxus-, Marken- und Lifestylewelten hautnah mitzuerleben. Tauchen Sie ein in dieses Wunderland und lassen Sie sich verzaubern von der Baselworld, der Show der Superlative. baselworld.com bsw16_advertorial_de_220x300_Bold_Magazine_jm.indd 1 05.10.15 14:17

Bold Kunst Reise Welt Kultur Eilat Rocky Thompson Leichtigkeit Connery Ebook

SPECIALS

BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey