Aufrufe
vor 1 Jahr

BOLD THE MAGAZINE No.22

  • Text
  • Uhren
  • Watches
  • Omega
  • Design
  • Hugoboss
  • Mercedesbenz
  • Technik
  • Mode
  • Fashion
  • Lifestyle
  • Reise
  • Travel
  • Kunst
  • Art
  • Seat
  • Leonardodicaprio
  • Bold
  • Zeitgeist
  • Marrakesch
  • Ateca
ZEITGEIST

Happy Birthday Lilibeth

Happy Birthday Lilibeth It's Pimm's o'clock. Wir schreiben das Jahr 1840, Queen Victoria regierte das British Empire und James Pimm brachte einen Aperitif heraus. Niemand konnte zu diesem Zeitpunkt ahnen, dass seine neue Kreation eines Tages zu einem britischen Kulturgut werden würde. Die Zusammensetzung von Pimm´s ist bis heute ein Geheimnis, sicher ist nur, dass James Pimm nach einm Drink suchte - der zu seiner Leidenschaft für Austern passte, die er in seinem Restaurant Pimm’s Oyster Bar servierte. Heute kann sich kaum ein Engländer den Sommer ohne einen Pimm’s Cup No. 1 in der Hand vorstellen. Und so werden die ersten Sonnenstrahlen des Jahres auf der Insel sogar mit einem herzlichen „It’s Pimm’s o’clock“ begrüßt. Aus der Idee eines eigenen Drinks wurde über die Jahrzehnte eine britische Traditionsmarke, mit der wohl auch am 21. April 1926 auf die Geburt von Queen Elizabeth II. angestoßen wurde. In diesem Jahr feiert Queen Elizabeth II., die auch liebevoll Lilibeth genannt wird, ihren 90. Geburtstag. Und auch wenn die Rezeptur geheim ist, soviel sei verraten: Noten von karamellisierter Orange und vor allem Zitronenschalen, Curry, Nelken, Kräuter und verschiedene Wurzelarten verleihen dem Aperitif auf Gin-Basis seine typische Note. Die Briten ergänzen Pimm’s mit frischen Gurken-, Orangen- und Zitronenscheiben sowie einem Zweig Minze. Aufgefüllt mit Ginger Ale – der ideale Drink, für eine königliche Geburtstagsrunde.

ART | SEHENSWERT BOLD THE MAGAZINE | 43 Bild: M. C. Escher Foto: Kunsthalle Düsseldorf Bild: H. Bosch Realität oder Illusion: Ein Seherlebnis der besonderen Art bieten die rätselhaftmagischen Welten von Maurits Cornelis Escher (1898 - 1972), des bedeutendsten niederländischen Grafikers des 20. Jahrhunderts. In einer großen Einzelausstellung präsentiert das Max Ernst Museum Brühl des LVR über 100 grafische Arbeiten des Künstlers, dessen Bildkreationen in den 1970er Jahren zu populären Ikonen der modernen grafischen Kunst wurden. Eschers präzise und detailreich gearbeiteten Holzschnitte, Lithografien, Mezzotinten sowie Zeichnungen stellen die Ordnung der Dinge in Frage, schaffen multiperspektivische Räume und spielen mit unserer Wahrnehmung: Hände, die durch den Akt des gegenseitigen Zeichnens existieren und aus der Flächigkeit der Zeichnung plastisch herauswachsen. Wasser, das sich der Schwerkraft entzieht und Vieles mehr. Die Kunsthalle Düsseldorf widmet dem renommierten chinesischen Künstler SONG Dong eine große Einzelausstellung. In seiner künstlerischen Praxis verbindet SONG Dong verschiedene Medien wie Fotografie, Video, Installation und Performance und prägt seit Mitte der 1990er Jahre die zeitgenössische Konzeptkunst in China entscheidend mit. Basierend auf biografischen Erlebnissen thematisiert der Künstler, wie sich kulturelle und geschichtliche Ereignisse sowie wirtschaftliche und politische Umstände konstitutiv auf das individuelle Leben auswirken. Seine Werke zeichnen sich durch eine ausdrucksstarke Bildsprache aus, die auf feinsinnige Weise oftmals diffizile Lebenssituationen beschreibt. Die Hauptinstallation SONG Dongs „Waste not“ besteht aus einem Holzhaus und über 10.000 Haushaltsobjekten seines Elternhauses. Hieronymus Boschs (1450 - 1516) fantasievolle Bildsprache erstaunt auch nach vielen Jahrhunderten die Betrachter. Boschs Bilder und Zeichnungen spiegeln auf rätselhafte Weise die Beziehung zwischen dem Menschen, seiner Umgebung und seinem Schöpfer wider. Charakteristisch sind die Teufelsfiguren, die Monster, Engel und Heiligen, die seine Zeichnungen und Tafeln bevölkern. „Jheronimus Bosch – Visionen eines Genies“ ist eine großzügig gestaltete Ausstellung, die Boschs Werke aus aller Welt zusammengetragen hat. Noch nie zuvor kehrten so viele Werke des Künstlers zurück in seine Stadt ’s-Hertogenbosch, in der sie einstmals entstanden. Die Ausstellung ist der Höhepunkt des diesjährigen niederländischen Veranstaltungsjahres „Jheronimus Bosch 500”, in dem sich zum 500. Mal der Todestag des Ausnahmetalents jährt. M. C. Escher Bis: 22. Mai 2016 SONG Dong Bis 13. März 2016 Hieronymus Bosch – Visionen eines Genies Bis: 8. Mai 2016 Max Ernst Museum Brühl des LVR Max-Ernst-Allee 1, 50321 Brühl www.maxernstmuseum.lvr.de Kunsthalle Düsseldorf Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf www.kunsthalle-duesseldorf.de Het Noordbrabants Museum Verwersstraat 41, ’s-Hertogenbosch www.hetnoordbrabantsmuseum.nl

Uhren Watches Omega Design Hugoboss Mercedesbenz Technik Mode Fashion Lifestyle Reise Travel Kunst Art Seat Leonardodicaprio Bold Zeitgeist Marrakesch Ateca

SPECIALS

BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey