Aufrufe
vor 1 Jahr

BOLD THE MAGAZINE No.23

ÄSTHETIK

44 |

44 | BOLD THE MAGAZINE TRAVEL | THAILAND Landestypisch: Thailändisches Longboat Fotos: BOLD Archiv, Six Senses, M. Winckler

TRAVEL | THAILAND BOLD THE MAGAZINE | 45 Willkommen im Land des Lächelns. Es ist 8.00 Uhr. Der erste Schritt aus dem kleinen Terminal hinaus ins Freie ist wie ein Gang ins tropische Gewächshaus. Sofort legt sich ein Schweißfilm auf die Haut. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch, das Thermometer wird im Tagesverlauf auf 34 Grad Celsius klettern. Phuket ist mit 543 Quadratkilometern Thailands größtes Eiland und eine der wohlhabendsten Provinzen des Landes. An der Westküste reihen sich von Norden nach Süden kleinere und größere Buchten, viele von mächtigen, schattenspendenden Kasuarinen bestanden, wie Perlen an einer Schnur. In Marinas dümpeln weiße Luxusyachten und Segelboote. Ressorts und Hotels gibt es in allen Preisklassen. Die windschiefen, auf Stelzen gebauten Hütten aus Bambus und getrockneten Blättern von Kokospalmen, in denen Hippies einst überwinterten, sind nur noch vereinzelt in entlegenen Buchten zu sehen. Phuket hat sich in den vergangenen 25 Jahren zu einem Massentourismusziel entwickelt. Nachtschwärmer zieht es an den wenig attraktiven Patong Beach. Familien verbringen ihren Urlaub gern am Kata Noi und Karen Beach. Luxusreisende haben ihre Domizile in Kamala, und am nördliche Ende des langen, wie eine Sichel geschwungenen, ruhigen Bang Tao Strands, wo auch einer der schönsten Golf-Plätze der Insel angelegt wurde. Hier ist der malaysische Einfluss auf Phuket am deutlichsten zu spüren. Die Badegäste hören aus der Ferne den Ruf des Muezzins vom Minarett. Von den rund 300.000 Einwohnern der Insel sind ein Drittel Moslems. Buddhistische Thai und Chinesen stellen die Mehrheit. Phuket ist der ideale Ausgangsort, um die thailändische Andamanensee zu erkunden. Die Andamanensee ist Teil des Indischen Ozeans und wird im Osten von den Küsten Myanmars, früher Burma, Thailands und Malaysias begrenzt und im Westen von den zu Indien zählenden Inselgruppen der Nicobaren und Andamanen. Von Norden nach Süden erstreckt sich die Andamanensee vom burmesischen Irrawaddy-Delta über fast 1.200 Kilometer bis zum Eingang der Straße von Malakka. Die Meeresregion ist mit Hunderten kleinen Inseln und Kalksteinfelsen übersät, die eine der schönsten maritimen Landschaften der Welt bilden. Die meisten Inseln sind unbewohnt und dienen teilweise Seenomaden als Lagerstätten für Benzin und Lebensmittel. Während im burmesischen Teil der Tourismus erst allmählich aufkeimt, zählen die thailändische Küste und die vorgelagerten Inseln zu den beliebtesten Zielen von Thailand-Urlaubern. Wir legen diese Strecke von Norden nach Süden fast ausschließlich auf dem Wasserweg zurück, machen nur zuvor auf dem Landweg einen Abstecher nach Khao Lak. Der Tsunami im Dezember 2004 hat den Küstenort und die Region rund eine Stunde Autofahrt nördlich von Phuket nahezu vollständig zerstört. Auf einer Weide erinnert nur noch das Wrack eines von den Wellen weit ins Inland

Keine Tags gefunden...

SPECIALS

BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey