Aufrufe
vor 1 Jahr

BOLD THE MAGAZINE No.24

  • Text
  • Bold
  • Macan
  • Bronx
  • Omega
  • Jaguar
  • Freiheit
  • Lexus
  • Amarok
  • Porsche
  • Sekunden
  • Ebook
FREIHEIT

THE

THE MASTERS OF TIME AUTOR: J. M. BRAIN Im Jahr 776 vor Christus wurden in der alten griechischen Ortschaft Olympia alle vier Jahre Sportwettkämpfe zu Ehren des Gottes Zeus ausgetragen. Nach einem Verbot des römischen Kaiser Theodosius I. (ca. 400 Jahre nach Christi Geburt), der die Spiele als "heidnisches Ritual" zur Verehrung heidnischer Götter empfand, gerieten die Spiele lange Zeit in Vergessenheit. Erst im Jahr 1896 wurden die sogenannten Spiele der Neuzeit zum ersten Mal wieder ausgetragen. Sie sollten der Völkerverständigung dienen - und ein länderübergreifender Vergleich zwischen den Athleten sein. Bis 1932 nutzten die jeweiligen Zeitnehmer der Wettkämpfe ihre eigenen Chronographen, was natürlich zu gravierenden Ungenauigkeiten führte. Um diesem Durcheinander ein Ende zu bereiten, trat das Internationale Olympische Komitee (IOC) im Vorfeld der X. Olympischen Sommerspiele 1932 (Los Angeles) an das, für seine präzisen Zeitmesser bekannte, Schweizer Uhren-Unternehmen Omega heran, um fortan einen verantwortlichen Partner und offiziellen Zeitmesser mit an Bord zu haben.

Bold Macan Bronx Omega Jaguar Freiheit Lexus Amarok Porsche Sekunden Ebook

SPECIALS

BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey