Aufrufe
vor 11 Monaten

BOLD THE MAGAZINE No.26

  • Text
  • Bold
  • Junkers
  • Kombiniert
  • Berlin
  • Rimowa
  • Lanka
  • Zeit
  • Welt
  • Lifestyle
  • Zellweger
  • Ebook
PRÄZISION

46 |

46 | BOLD THE MAGAZINE LIFESTYLE | DIE RÜCKKEHR EINER LEGENDE Große Gala zur Auferstehung der legendären Junkers F13 Fotos: BOLD Archiv, RIMOWA

LIFESTYLE | DIE RÜCKKEHR EINER LEGENDE BOLD THE MAGAZINE | 47 Zu selben Zeit experimentierte Richard Morszeck bereits mit den unterschiedlichsten Materialen, um seiner Vison eines leichteren und stabileren Koffers zu folgen. Er entwickelte den ersten Überseekoffer aus Aluminium und meldete 1931 die Marke RIMOWA beim Reichspatentamt in Berlin an. In den folgenden Kriegsjahren wurden alle Fabrikgebäude zerstört und alle brennbaren Werkstoffe vernichtet – übrig blieb nur das Aluminium, was Morszecks Lösung bestätigte und ihn veranlasste, fortan alle RIMOWA Koffer ausschließlich aus dem haltbaren Leichtmetall zu produzieren. Nach dem Wiederaufbau seiner Fabrik begann der Siegeszug seiner einzigartigen Koffer, die bis heute Kult und nützliche Reisebegleiter sind. Das heute bekannte Rillen-Design, ein Markenzeichen von RIMOWA, wurde übrigens in den 50er- Jahren eingeführt und diente ursprünglich zur Stabilisierung der Aluminiumstruktur und der dünnen Aluminiumaußenhaut. 1972 trat Richard Morszecks Sohn Dieter mit 19 Jahren in die Firma ein. Selbst Hobbyfotograf, entwickelte er 1976 den ersten wasser- und staubdichten Foto-Koffer, der sowohl wüstenals auch tropentauglich war. In den 80er-Jahren übernahm Dieter Morszeck dann vollends die Geschäftsführung und führt das Unternehmen bis heute. Für Junkers-Flugzeuge und die Koffer von RIMOWA wurden die gerillten Bleche weltweit zum Erkennungszeichen. „Der Wiederaufbau der ‚Urmutter‘ aller Verkehrsflugzeuge war schon lange mein Traum, und ich bin sehr froh, dass er endlich Wirklichkeit wird“, erklärt Morszeck und führt weiter aus: „Da mich dieses Flugzeug außerordentlich begeistert und ich eine Nachfrage im Markt sehe, haben wir bereits zum Roll-out die RIMOWA Flugzeugwerke AG mit Sitz in der Schweiz gegründet. Hier werden wir die Rimowa F 13 in Serie bauen und die Nachfrage im Markt bedienen. Ich möchte der Welt ein wichtiges Kulturgut zurückgeben – und zwar nicht im Museum, sondern dort, wo es hingehört: In der Luft.“ BOLD erlebte den Jungfernflug hautnah: Die Junkers F13 von RIMOWA rollt sachte an, wird schneller und schneller – und hebt nach nur 200 Metern sanft vom Boden ab: 450 PS mit einer Reisegeschwindigkeit von 176 km/h. Im offenen Cockpit sitzt Testpilot Oliver Bachmann begleitet von RIMOWA Chef Dieter Morszeck, der seit 34 Jahren auch privat selbst fliegt. Nach einem erfolgreich absolvierten Testflug landet die F13 in einer fließenden Bewegung souverän und wird mit anhaltendem Applaus empfangen. Als Dieter Morszeck das Cockpit verlässt, kommentierte er stolz und voller Begeisterung: „Mein Traum ist wahr geworden. Die Junkers F13 ist wieder in der Luft und ich durfte als Crewmitglied den offiziellen Erstflug miterleben. Besser geht es nicht.“ WEITERE INFORMATIONEN: www.rimowa.com

Bold Junkers Kombiniert Berlin Rimowa Lanka Zeit Welt Lifestyle Zellweger Ebook

SPECIALS

BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey