Aufrufe
vor 2 Wochen

BOLD THE MAGAZINE No.30

  • Text
  • Bold
  • Zeit
  • Ostertag
  • Lexus
  • Lifestyle
  • Marcel
  • Mans
  • Licht
  • Progression
  • Schreyer
PROGRESSION

32 |

32 | BOLD THE MAGAZINE DESIGN | LEXUS DESIGN AWARD Das diesjährige Thema des Lexus Design Award lautet: „YET“. Der etwas kryptische Name steht für die Kombination von Dingen, die auf den ersten Blick als unvereinbar erscheinen. Um uns der ambitionierten Thematik zu nähern, fahren wir mit dem neuen Lexus 300h F Sport nach Mailand, um Neri Oxman und Hiroto Yoshizoe im Kunst- und Design-Museum „La Triennale Milano“ – dem Zentrum der Mailänder Design- Woche, zu treffen. Mit ihnen werden wir über die eigenen Wurzeln, die Liebe zum Design sowie über ihre Installationen und weiteren Zukunftspläne sprechen. Beide könnten verschiedener nicht sein. Neri Oxman ist eine Architektin, Designerin und Professorin vom MIT, dem weltweit berühmten Michigan Institute of Technology. Gemeinsam mit ihrem Forschungs- und Design-Team ist sie in diesem Jahr für eine beeindruckende immersive, multi-dimensionale Lichtund Schatteninstallation in den Räumen des Mailänder Kunst- und Design- Museums verantwortlich. Ihre Vision von der Verschmelzung der vermeintlich gegensätzlichen Bereiche „Natur“ und „Technik“ soll das Thema des Wettbewerbes auf ihre Art interpretieren. Hiroto Yoshizoe ist ein junger Designer, Teilnehmer und glücklicher Gewinner des Lexus Design Award 2017. Der gebürtige Japaner lebt derzeit in Tokyo, hat einen Abschluss in räumlichem Design der Musashino Art University, Japan. Eine recht neue konzeptionelle Designdisziplin, die die Grenzen der traditionellen Design-Spezialisierungen wie Architektur, Landschaftsarchitektur, Landschaftsgestaltung, Innenarchitektur und Servicedesign sowie bestimmte Bereiche der öffentlichen Kunst miteinander verbindet. Nach drei Jahren als angestellter Designer in einem Unternehmen hat er sich mittlerweile selbstständig gemacht und befindet sich im vierten Jahr „seiner Freiheit“, wie er selbst sagt. Herr Hiroto Yoshizoe, wie sind Sie auf den Award aufmerksam geworden? Zuerst habe ich vor zwei Jahren über die Auszeichnung im Internet gelesen. Ich war bereits im letzten Jahr mit von der Partie und habe da beschlossen, auch in diesem Jahr wieder daran teilzunehmen. Mit Erfolg, wie man sieht (lacht). Was genau haben Sie kreiert? PIXEL ist ein architektonisches Material, das mit der Wirkung von Licht und Schatten ans Licht kommt. Wenn Licht und Schatten in die PIXEL-Struktur eindringen, reflektiert das Licht kontinuierlich innerhalb und tritt aus der anderen Seite als reine, einfache Form des Lichts aus. Für die Show habe ich diese PIXEL-Struktur aus Papier, Metall und Putz erstellt, aber ich glaube, es kann in vielen weiteren Materialien, je nach Nutzung und Anwendung, erstellt werden. Zum Beispiel könnte man Wände für Gebäude, räumliche Trennwände, Retro-Fit-Fenster und natürlich Kunstinstallationen damit erschaffen. Bringt Sie der Gewinn des Lexus Design Awards Ihrem Ziel ein Stück näher? Meine Arbeit im Rahmen der Mailänder Design Woche zu zeigen, war eine erstaunliche Erfahrung. Ich konnte so viele tolle Leute treffen, die an meiner Arbeit interessiert sind. So werde ich hoffentlich in der Lage sein, mit einigen von ihnen zusammenzuarbeiten. Auch da Lexus ein internationales Unternehmen ist, wird es spannend sein, was die Zukunft bringt. Was werden Sie als Nächstes tun? Da ich mich sehr für die natürlichen Ideen im Alltag interessiere, werde ich als nächstes die Schwerkraft erforschen und herausfinden, wie ich das Konzept der Schwerkraft im Design interpretieren kann. Zum Beispiel, warum und wie können wir auf unseren beiden Füßen auf dem Boden stehen? Warum fallen die Dinge? Ich erforsche diese Fragen und hoffe auf spannende Ergebnisse. Das Leitthema unserer Ausgabe lautet „Progression“. Welchen Fortschritt bietet Ihre Entwicklung und wie würden Sie den Begriff „Progression“ für sich persönlich interpretieren? Meine Arbeit PIXEL ist stark von der Idee der Ziegelsteine ​inspiriert, die seit Jahrhunderten für den Bau architektonischer Umgebungen eingesetzt werden. Ich habe das Gefühl, dass PIXEL

DESIGN | LEXUS DESIGN AWARD BOLD THE MAGAZINE | 33

Bold Zeit Ostertag Lexus Lifestyle Marcel Mans Licht Progression Schreyer

SPECIALS

BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey