Aufrufe
vor 7 Monaten

BOLD THE MAGAZINE No.36

  • Text
  • Bold
  • Geld
  • Dubai
  • Vietnam
  • Mcavoy
  • Berlin
  • Tyson
  • Menschen
  • Zeit
  • Jaguar
ANSPRUCH SPECIAL TOPIC: CAR | EXKLUSIV IM INTERVIEW: MIKE TYSON | IM GESPRÄCH: JAMES McAVOY | FASHION: THE BOLD COLLECTION BY CG – CLUB OF GENTS | ELECTRIC IN MOTION | CHINA EXPERIENCE | VIETNAM | DUBAI

Fotos: Warner Bros

Fotos: Warner Bros Pictures / Boxfish Films 14 | BOLD THE MAGAZINE IM GESPRÄCH | JAMES McAVOY

IM GESPRÄCH | JAMES McAVOY BOLD THE MAGAZINE | 15 bringen zu scheint. Im Nachhinein erfuhr ich, dass Wim während der Arbeit an „Grenzenlos“ mit etlichen Hiobsbotschaften klarkommen musste, sowohl privater Art als auch, was den Film selbst, also die Finanzierung, angeht. Doch uns hat er das nie spüren lassen, wir haben nichts mitbekommen. Mich hat das enorm beeindruckt. Und obwohl man es meinen könnte, hat das nicht nur mit Wims beträchtlicher Erfahrung zu tun. Ich habe schon mit etlichen Regisseuren gedreht, die sehr erfahren, aber deswegen noch lange nicht ruhig und besonnen waren. Haben Sie auf Anhieb gemerkt, dass Wenders jemand ist, mit dem Sie gut zusammenarbeiten könnten? Zumindest habe ich diese Ruhe bei ihm schon bei unserer ersten Begegnung gespürt. Ich holte ihn in London in seinem Hotel ab, wir gingen spazieren und einen Kaffee trinken. Er war wahnsinnig freundlich, aber viel gesagt hat er eigentlich nicht. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich fast die kompletten 45 Minuten unseres Treffens gequatscht. Und die ganze Zeit war ich mir sicher, dass das kein gutes Zeichen sein kann und ich die Rolle sicherlich nicht bekomme. Weil mich seine Stille so irritierte. Meine Überraschung war entsprechend riesig, als am nächsten Tag der Anruf kam, dass er mich haben wolle. Wie war die Zusammenarbeit mit Alicia Vikander, die Sie ja vermutlich privat schon ganz gut kannten? Fassbender, mit dem sie inzwischen verheiratet ist, schon einige Mal getroffen. Jenseits unserer „X-Men“-Arbeit verbringen Michael und ich allerdings sehr viel weniger Zeit miteinander als es sich mancher enthusiastische Blogger ausmalt. Auch wenn wir uns wirklich super verstehen. Dass die Arbeit mit Alicia unglaublich gut war, lag also weniger an unserer privaten Bekanntschaft, sondern daran, dass sie eine hervorragende Schauspielerin ist. Ich kenne nicht viele, die sich für ihren Job so sehr den Arsch aufreißen wie sie. Für die Rolle in „Grenzenlos“ mussten Sie emotional und körperlich ganz schön an Ihre Grenzen gehen. Wie schalten Sie abends ab, wenn Sie sich den ganzen Tag vor der Kamera verausgaben mussten? Das ist natürlich von Film zu Film unterschiedlich. Bei „Grenzenlos“ wollte ich abends meistens schnell ins Bett. Und vorher vielleicht noch einen kleinen Drink. Aber nicht ein schönes kühles Pint Bier, sondern eher einen Wodka-Shot mit einem Schuss Limettensaft. Denn ich musste auf mein Gewicht achten, schließlich spielte ich phasenweise einen unterernährten Häftling. Wenn ich allerdings am Wochenende frei hatte, habe ich es auch mal krachen lassen. Ich erinnere mich da vor allem an eine Nacht in Djibouti. Oh Mann, das war wild! Apropos wild: haben Sie noch das Gefühl, Sie könnten sich in der Öffentlichkeit benehmen, wie Sie wollen, oder sind Sie dazu zu berühmt? leben. Wenn ich in Sachen Berühmtheit eine Liga weiter oben spielen würde, hätte ich vermutlich ein echtes Problem damit, welchen Einfluss das auf mein Leben hat. Bislang habe ich es aber ganz gut hinbekommen, meine Filmrollen, öffentliche Auftritte und mein Privatleben so miteinander zu vereinbaren, dass ich mich eigentlich kaum eingeschränkt fühle. Was ist denn das Kurioseste, das Ihnen in Sachen Fan-Begegnungen je passiert ist? Das ohne Frage seltsamste Erlebnis hatte ich mal nach einer Operation, im Krankenhaus. Als ich aus meiner Vollnarkose aufwachte, stand ein deutscher Arzt an meinem Bett und fragte, ob er mich nicht aus dem Kino kenne. Und dann wollte er doch tatsächlich ein Foto mit mir machen. Das ging mir dann doch entschieden zu weit! Und was ist das Absurdeste, das Sie je in der Presse über sich lesen mussten? Oh, da gibt es immer mal wieder interessante Sachen zu entdecken. Meistens irgendwelche Zitate, die nicht wirklich stimmen. Aber am meisten gelacht habe ich damals, als ich zusammen mit Angelina Jolie den Film „Wanted“ drehte. Da war irgendwo zu lesen, dass ich versuchen würde, sie Brad Pitt auszuspannen. Das fand ich schon ziemlich komisch, wenn ich ehrlich bin. Oh, so gut kannten wir uns letztlich gar nicht. Natürlich hatten wir uns durch Michael Das geht zum Glück ganz gut. Ruhm hat mich nie interessiert, und mit dem Level, auf dem ich mich bewege, kann ich ganz gut WEITERE INFORMATIONEN: www.grenzenlos-derfilm.de

Bold Geld Dubai Vietnam Mcavoy Berlin Tyson Menschen Zeit Jaguar

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE No.39
BOLD THE MAGAZINE No.38
BOLD THE MAGAZINE No.37
BOLD THE MAGAZINE No.36
BOLD THE MAGAZINE No.35
BOLD THE MAGAZINE No.34
BOLD THE MAGAZINE No.33
BOLD THE MAGAZINE No.32
BOLD THE MAGAZINE No.31
BOLD THE MAGAZINE No.30
BOLD THE MAGAZINE No.29
BOLD THE MAGAZINE No.28
BOLD THE MAGAZINE No.27
BOLD THE MAGAZINE No.26
BOLD THE MAGAZINE No.25
BOLD THE MAGAZINE No.24
BOLD THE MAGAZINE No.23
BOLD THE MAGAZINE No.22
BOLD THE MAGAZINE No.21
BOLD THE MAGAZINE No.20
BOLD THE MAGAZINE No.19
BOLD THE MAGAZINE No.18
BOLD THE MAGAZINE No.17
BOLD THE MAGAZINE No.16
BOLD THE MAGAZINE No.15
BOLD THE MAGAZINE No.14
BOLD THE MAGAZINE No.13
BOLD THE MAGAZINE No.12
BOLD THE MAGAZINE No.11
BOLD THE MAGAZINE No.10
BOLD THE MAGAZINE No.09
BOLD THE MAGAZINE No.08
BOLD THE MAGAZINE No.07
BOLD THE MAGAZINE No.06
BOLD THE MAGAZINE No.05
BOLD THE MAGAZINE No.04
BOLD THE MAGAZINE No.03
BOLD THE MAGAZINE No.02
BOLD THE MAGAZINE No.01
BOLD THE MAGAZINE No.00

SPECIALS

BOLD TRAVEL No.10
BOLD CAR No.09
BOLD TRAVEL No.09
BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey