Aufrufe
vor 9 Monaten

BOLD THE MAGAZINE No.39

  • Text
  • Film
  • Juliaroberts
  • Christophwaltz
  • Seat
  • Travel
  • Art
  • Motion
  • Design
  • Lifestyle
  • Bold
  • Leidenschaft
  • Berlin
  • Zeit
  • Istanbul
  • Amarok
  • Teams
  • Roberts
  • Karibik
  • Audi
LEIDENSCHAFT SPECIAL TOPIC: CAR | BERLIN INSIGHTS: 2. TEIL | EXKLUSIV IM GESPRÄCH: CHRISTOPH WALTZ | ADVENTURE: SPIRIT OF AMAROK | IM INTERVIEW: JULIA ROBERTS | MIT DER SEA CLOUD IN DER KARIBIK

52 |

52 | BOLD THE MAGAZINE TRAVEL | ISTANBUL Der Bosporus verbindet das Schwarze Meer mit dem Marmara Meer, hier treffen sich Europa und Asien. Genau hier liegt die Metropole Istanbul, die mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie der Blauen Moschee Sultan-Ahmed, der Süleymaniye-Moschee, der Haghia Sophia aus byzantinischer Zeit, dem hoch über der Stadt thronenden Galata Turm sowie dem Topkapi Palast, der osmanischen Sultane zu beeindrucken weiß. Nicht zu vergessen – zum Ausgleich für so viele kulturelle Highlights – die berühmte Shopping Meile der İstiklal Caddesi in Beyoğlu. Eine spürbar lebendige Geschäftigkeit empfängt die Besucher, die Offenheit der Weltmetropole wirkt inspirierend. Eine gute Basis für die Istanbul-Exkursionen ist das zentral gelegene Hotel Mövenpick Istanbul. Es ist Freitag, bei der Fahrt vom Atatürk- Airport über das Goldene Horn auf die andere Seite, nach Pera, herrscht zäher Autoverkehr. Faruk ist unser Guide von Idee Travel, er hat an der Bosporus-Uni studiert und längere Zeit in Deutschland gearbeitet. „Istanbul ist seit 2.700 Jahren eine prosperierende Handelsmetropole mit rasanten Entwicklungsmöglichkeiten“, erklärt er. Als Trend der letzten Jahre ist zu verzeichnen, dass sich die einheimischen Szenelokale aus dem Zentrum in andere Stadtviertel verlagern und beispielsweise vermehrt in Kadiköy, Besiktas oder Şişli zu finden sind. Es muss auch nicht immer Bauchtanz sein, Istanbul hat eine lebendige, bunte und vielschichtige kulturelle Szene zu bieten. Ein Besuch in der Travestie Bar Harbiye Sahne im Stadtteil Şişli, mit der herzerfrischenden Gesangsshow von Ayta Sözeri, geboren 1976, zeigt, dass im Schmelztiegel der Stadt aktuell Toleranz und Lebensfreude gelebt werden. Wir genießen die prickelnde Live-Club- Atmosphäre mit dem gut gemischten Publikum und das entspannte Konzert mit Arabesque-Live-Musik: Die faszinierende Stimme der Sängerin Ayta Sözeris singt von Herz, Schmerz und Drama – eine Übersetzung brauchen wir nicht, und das Publikum ist nicht auf den Stühlen zu halten. „Du willst für die Liebe sterben – dann ist das wirklich Liebe“, bekommen wir dann doch eine Liedzeile übersetzt. Ayta Sözeri ist eigentlich aus Nürnberg, lebt aber schon so lange in Istanbul, und sagt: „Ich fühle mich hier am Bosporus zu einhundert Prozent zu Hause“. Ihre besondere Leidenschaft trifft hier auf besonders herzliche Menschen, eine zwischenmenschliche Magie entsteht, führt sie weiter aus und ergänzt: „Je mehr mir das Publikum gibt, desto mehr bekommt es von mir!“ Und zum Abschluss bekennt die Wahl-Istanbulerin: „Ich liebe diese offene Lebendigkeit der Menschen hier und die ständige Veränderung der Stadt.“ Die ersten Spuren menschlicher Besiedlung im Stadtgebiet von Istanbul sind 7.000 Jahre alt. Die erste große Siedlung errichteten die Griechen mit dem Namen Byzantion, im heutigen Stadtkern von Istanbul. Den großen Aufstieg zu einer Metropole erlebte Istanbul aber erst, als Kaiser Konstantin die Hauptstadt des Römischen Reichs von Rom an den Bosporus verlegte. Er gründete auf der Halbinsel auf der sich heute die Altstadt von Istanbul befindet, die Stadt Konstantinopel. Der Osmanische Sultan Mehmet I. eroberte im Jahr 1453 die Stadt und markiert für viele Historiker, damit das Ende des Mittelalters in Europa. Nach der Auflösung des Osmanischen Reichs verlagerte der türkische Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk die Hauptstadt der Türkei nach Ankara. Dadurch sank die Einwohnerzahl Istanbuls in den folgenden Jahren auf unter eine Million Menschen ab. Erst nach 1950 wuchs Istanbul wieder und ist, mit mehr als 15 Millionen Einwohnern, das soziale, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Türkei – und damit die heimliche Hauptstadt des Landes. Istanbul, das ist Geschichte „zum Anfassen“ – die Zeugnisse aus den Zeiten, als es hier das Byzantinische Reich und später Konstantinopel als Hauptstadt Ostroms gab, sind vielfach zu sehen. Hier ist der Wandel der Kulturen an den historischen Gebäuden nachvollziehbar. Oft ein Erbe aus byzantinischer, christlich-orthodoxer Zeit, mit italienischen, genuesischen und venezianischen, Einflüssen, mit griechischen Bewohnern und schließlich unter osmanischer Herrschaft. Die Geschichte zeigt, dass nichts so bleibt, wie es ist. Ein Gegeneinander, Nebeneinander und Miteinander der Kulturen bildete die Vergangenheit und gestaltet die Gegenwart. Zur Frage nach der türkischen Küche erklärt Faruk: „Das sind eigentlich viele Küchen, mit unterschiedlichen Einflüssen der Kulturen über die Jahrhunderte“ und er rät uns, „die Vorspeisen (Mezeler) arabischgriechischen Ursprungs zu probieren“

TRAVEL | ISTANBUL BOLD THE MAGAZINE | 53

Film Juliaroberts Christophwaltz Seat Travel Art Motion Design Lifestyle Bold Leidenschaft Berlin Zeit Istanbul Amarok Teams Roberts Karibik Audi

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE No.42
BOLD THE MAGAZINE No.41
BOLD THE MAGAZINE No.40
BOLD THE MAGAZINE No.39
BOLD THE MAGAZINE No.38
BOLD THE MAGAZINE No.37
BOLD THE MAGAZINE No.36
BOLD THE MAGAZINE No.35
BOLD THE MAGAZINE No.34
BOLD THE MAGAZINE No.33
BOLD THE MAGAZINE No.32
BOLD THE MAGAZINE No.31
BOLD THE MAGAZINE No.30
BOLD THE MAGAZINE No.29
BOLD THE MAGAZINE No.28
BOLD THE MAGAZINE No.27
BOLD THE MAGAZINE No.26
BOLD THE MAGAZINE No.25
BOLD THE MAGAZINE No.24
BOLD THE MAGAZINE No.23
BOLD THE MAGAZINE No.22
BOLD THE MAGAZINE No.21
BOLD THE MAGAZINE No.20
BOLD THE MAGAZINE No.19
BOLD THE MAGAZINE No.18
BOLD THE MAGAZINE No.17
BOLD THE MAGAZINE No.16
BOLD THE MAGAZINE No.15
BOLD THE MAGAZINE No.14
BOLD THE MAGAZINE No.13
BOLD THE MAGAZINE No.12
BOLD THE MAGAZINE No.11
BOLD THE MAGAZINE No.10
BOLD THE MAGAZINE No.09
BOLD THE MAGAZINE No.08
BOLD THE MAGAZINE No.07
BOLD THE MAGAZINE No.06
BOLD THE MAGAZINE No.05
BOLD THE MAGAZINE No.04
BOLD THE MAGAZINE No.03
BOLD THE MAGAZINE No.02
BOLD THE MAGAZINE No.01
BOLD THE MAGAZINE No.00

SPECIALS

BOLD INTERVIEW No.01
BOLD TRAVEL No.10
BOLD CAR No.09
BOLD TRAVEL No.09
BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey