Aufrufe
vor 10 Monaten

BOLD THE MAGAZINE No.45

INNOVATIVE „STAR WARS“-STAR OSCAR ISAAC | MARK FORSTER IM GESPRÄCH (TEIL 2) | FASHION FUTURIST PIERRE CARDIN | MIT DEM BULLI DURCH KANADA | VON JAVA NACH BALI (TEIL 2) | ALBANIEN OFFROAD | ASTON MARTINS NEU AUFGELEGTER OLDTIMER

10 //

10 // BOLD THE MAGAZINE INTERVIEW / OSCAR ISAAC

INTERVIEW / OSCAR ISAAC BOLD THE MAGAZINE // 11 Lässig, talentiert und fleißig: In weniger als zehn Jahren hat es Oscar Isaac in Hollywood nach ganz oben geschafft. In „Star Wars – Der Aufstieg Skywalkers“ ist er jetzt zum letzten Mal als Widerstands-Pilot Poe Dameron zu sehen. Das amerikanische Magazin „People“ mag jedes Jahr den „Sexiest Man Alive“ ehren, doch viel moderner ist heutzutage eigentlich der – natürlich inoffizielle – Titel „The internet’s Boyfriend“. Um das zu werden, braucht es in der Regel nicht viel: ein paar Fotos mit niedlichen Hunden, ein paar mal lustige, mal coole Auftritte, die sich für GIFs und Memes eignen, und vor allem den Ruf, ein anständiger, richtig netter Kerl zu sein. Chris Evans oder Keanu Reeves wissen auch ein Lied davon zu singen. Doch kaum jemanden liebt das Netz so sehr wie Oscar Isaac. Dass der 40-jährige von Frauen wie Männern online gefeiert wird und überhaupt innerhalb weniger Jahre zu einem der beliebtesten Hollywoodstars wurde, liegt aber natürlich nicht nur daran, dass er sich mit seinem Vierbeiner fürs Cover des „Rolling Stones“ fotografieren ließ oder im Internet ein Foto kursiert, auf dem er Cheetos (Amerikas orangefarbene Antwort auf Erdnussflips) mit Stäbchen isst. Und auch nicht an dem – zugegebenermaßen sehr sexy anzusehenden – kurzen Clip aus dem Film „Ex-Machina“, der ihn mit weit geöffneten Hemd beim Tanzen zeigt. Sondern hauptsächlich daran, dass Isaac über einen relativ kurzen Zeitraum in einer beeindruckenden Reihe toller Filme zu sehen war. Noch vor zehn Jahren war der in Guatemala geborene und in Florida aufgewachsene Schauspieler ein ziemlich unbeschriebenes Blatt. Von 2001 bis 2005 hatte Isaac an der renommierten Juilliard School in New York Schauspiel studiert und in der Stadt, in der er bis heute lebt, auch immer Theater gespielt. Erste kleine Filmrollen übernahm er in „Es begab sich aber zu der Zeit ...“ (als Joseph!) oder Ridley Scotts „Der Mann, der niemals lebte“ und „Robin Hood“. Es folgten Auftritte in „Drive“ und „Sucker Punch“. Madonna – immer schon eine Frau mit Sinn für schneidig-coole junge Männer – besetzte ihn in ihrer Regiearbeit „W.E.“. Beinahe hätte der große Durchbruch für den Arzt-Sohn 2012 passieren können, als Nachfolger von Matt Damon und Protagonist von „Das Bourne Vermächtnis“. Im letzten Moment ging die Hauptrolle allerdings an Jeremy Renner, Isaac musste sich mit einem kleinen Part und frühen Leinwandtod begnügen. Was sich als Glück im Unglück herausstellte: Nicht nur entpuppte sich der Film als gehöriger Flop, vor allem tat sich so ein Zeitfenster auf, in dem er für den Film „Inside Llewyn Davis“ von Joel und Ethan Coen vorsprechen konnte. Es war dann tatsächlich diese tragikomische Geschichte über einen Folkmusiker, die für Isaac – der eine Zeitlang selbst Sänger und Gitarrist einer Punkband namens „The Blinking Underdogs“ war – den Karriere-Knoten platzen ließ. Der Film der Coen-Brüder wurde bei der Weltpremiere in Cannes gefeiert, bescherte ihm eine Nominierung für den Golden Globe und sorgte vor allem dafür, dass seither die spannendsten Regisseure Hollywoods bei ihm Schlange stehen. Zu seinen Filmen seither gehören

Keine Tags gefunden...

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE No.48
BOLD THE MAGAZINE No.47
BOLD THE MAGAZINE No.46
BOLD THE MAGAZINE No.45
BOLD THE MAGAZINE No.44
BOLD THE MAGAZINE No.43
BOLD THE MAGAZINE No.42
BOLD THE MAGAZINE No.41
BOLD THE MAGAZINE No.40
BOLD THE MAGAZINE No.39
BOLD THE MAGAZINE No.38
BOLD THE MAGAZINE No.37
BOLD THE MAGAZINE No.36
BOLD THE MAGAZINE No.35
BOLD THE MAGAZINE No.34
BOLD THE MAGAZINE No.33
BOLD THE MAGAZINE No.32
BOLD THE MAGAZINE No.31
BOLD THE MAGAZINE No.30
BOLD THE MAGAZINE No.29
BOLD THE MAGAZINE No.28
BOLD THE MAGAZINE No.27
BOLD THE MAGAZINE No.26
BOLD THE MAGAZINE No.25
BOLD THE MAGAZINE No.24
BOLD THE MAGAZINE No.23
BOLD THE MAGAZINE No.22
BOLD THE MAGAZINE No.21
BOLD THE MAGAZINE No.20
BOLD THE MAGAZINE No.19
BOLD THE MAGAZINE No.18
BOLD THE MAGAZINE No.17
BOLD THE MAGAZINE No.16
BOLD THE MAGAZINE No.05
BOLD THE MAGAZINE No.04
BOLD THE MAGAZINE No.03
BOLD THE MAGAZINE No.02
BOLD THE MAGAZINE No.01
BOLD THE MAGAZINE No.00
BOLD THE MAGAZINE No.15
BOLD THE MAGAZINE No.14
BOLD THE MAGAZINE No.13
BOLD THE MAGAZINE No.12
BOLD THE MAGAZINE No.11
BOLD THE MAGAZINE No.10
BOLD THE MAGAZINE No.09
BOLD THE MAGAZINE No.08
BOLD THE MAGAZINE No.07
BOLD THE MAGAZINE No.06

SPECIALS

BOLD CAR No.10
BOLD INTERVIEW No.01
BOLD TRAVEL No.10
BOLD CAR No.09
BOLD TRAVEL No.09
BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey