Aufrufe
vor 2 Monaten

BOLD THE MAGAZINE No.49

  • Text
  • Heiler
  • Thierry
  • Charly
  • Hamburg
  • Zeit
  • Macdonald
  • Jaguar
  • Mugler
  • Bold
  • Porsche
BEGEISTERUNG INTERVIEW: CHARLY HÜBNER | AMY MACDONALD IM GESPRÄCH | URBAN BOHEMIAN: LENA HOSCHEK | THIERRY MUGLER | ANDY WARHOL | SVEN MARQUARDT | PORSCHE DESIGN: GOOD DESIGN MUST BE HONEST | ROLAND HEILER IM INTERVIEW

44 //

44 // BOLD THE MAGAZINE DESIGN / BRAND STORY alte und junge Beispiele der Arbeit des Studios. Viele Projekte waren Aufträge, wie der Premium-Wasserkocher Tw91100 für Bosch-Siemens im Jahr 1997. Damals vermuteten Auftraggeber und Porsche Design, dass vielleicht 100.000 Menschen 200 Euro für so ein langlebiges, schönes Küchengerät ausgeben würden. Im Jahr 2005 waren dann eine Million Stück verkauft. Die Wiener Straßenbahn wurde vom Studio F. A. Porsche geformt ebenso wie der 400 Euro teure Adidas- Schuh „Bounce S“, von dem sich Silvester Stallone gleich ein Paar in jeder verfügbaren Farbe kaufte. Selbst beim Zahnarzt begegnet einem Porsche Design – so wurde mit dem Hersteller Morita eine ganze Dentaleinheit neu gestaltet. Für den Behandlungsstuhl wurden Ergonomie, Zuverlässigkeit und bestmögliche Modularität miteinander vereint. Uns interessieren aber heute besonders die Projekte für die Lifestyle-Marke Porsche Design wie Uhren, Brillen, Fashion – Dinge, die teilweise mit Partnern hergestellt werden, aber unter dem eigenen Label vermarktet werden. Denn der Höhenflug der Firma begann mit einer Armbanduhr, dem schwarzen Chronographen 1 aus dem Jahr 1972. Spötter sprachen damals von „Beerdigungsuhr“, aber als Formel 1-Racer wie Clay Regazzoni und Mario Andretti stolz damit auftauchten und Tom Cruise sie in „Top Gun“ in die Kamera hielt, war der Erfolg programmiert. Das galt genauso für die „Yoko-Ono“-Brille mit absichtlich sichtbaren Verschraubungen oder die völlig spacige Skibrille „5600“ von 1976 mit Panoramablende – so einfach wie auffällig. Das alles wurde designt nach den Design-Grundsätzen des „Butzi“ Porsche. Die da in verkürzter Form lauten: Markenidentität durch technische Produkte; Alleinstellung durch technische Ausrichtung; Verbindung von klassischer Moderne mit Faszination und Emotionalität; Luxus durch Purismus; Faszination durch Technik und ingenieurhaftes Denken; Bewegung und Kinematik als sinnliches Erlebnis; Design orientiert sich an der inneren Struktur und Funktion eines Produktes; Ehrlichkeit und Kompromisslosigkeit; stets innovativ und konzeptionell. Und: Porsche Design ist zeitlos und von höchster Qualität. Ein paar Zahlen verdeutlichen die „Macht“ von Porsche Design: Weltweit arbeiten 350 Menschen in der Firma, davon sind etwa 30 Designer. Es gibt sechs Standorte, Ludwigsburg ist dabei der größte. In Zell am See realisieren 20 Menschen neue Produkte. Die wichtigsten Absatzmärkte sind Europe, USA, der Nahe Osten und Asien. In weltweit mehr als 100 Läden werden die Produkte angeboten, auch wenn der Luxusmarkt momentan unter Corona kräftig leidet. Etwa ein Viertel der Kunden sind tatsächlich auch Porsche-Fahrer – der Rest meistens designaffine, finanziell gut ausgestattete Fans von Produkten, die einem nicht gleich beim ersten Blick ins Gesicht springen. Heiler konkretisiert: „Wir bieten Lebensbegleiter an, die erst auf den

Heiler Thierry Charly Hamburg Zeit Macdonald Jaguar Mugler Bold Porsche

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE No.50
BOLD THE MAGAZINE No.49
BOLD THE MAGAZINE No.48
BOLD THE MAGAZINE No.47
BOLD THE MAGAZINE No.46
BOLD THE MAGAZINE No.45
BOLD THE MAGAZINE No.44
BOLD THE MAGAZINE No.43
BOLD THE MAGAZINE No.42
BOLD THE MAGAZINE No.41
BOLD THE MAGAZINE No.40
BOLD THE MAGAZINE No.39
BOLD THE MAGAZINE No.38
BOLD THE MAGAZINE No.37
BOLD THE MAGAZINE No.36
BOLD THE MAGAZINE No.35
BOLD THE MAGAZINE No.34
BOLD THE MAGAZINE No.33
BOLD THE MAGAZINE No.32
BOLD THE MAGAZINE No.31
BOLD THE MAGAZINE No.30
BOLD THE MAGAZINE No.29
BOLD THE MAGAZINE No.28
BOLD THE MAGAZINE No.27
BOLD THE MAGAZINE No.26
BOLD THE MAGAZINE No.25
BOLD THE MAGAZINE No.24
BOLD THE MAGAZINE No.23
BOLD THE MAGAZINE No.22
BOLD THE MAGAZINE No.21
BOLD THE MAGAZINE No.20
BOLD THE MAGAZINE No.19
BOLD THE MAGAZINE No.18
BOLD THE MAGAZINE No.17
BOLD THE MAGAZINE No.16
BOLD THE MAGAZINE No.05
BOLD THE MAGAZINE No.04
BOLD THE MAGAZINE No.03
BOLD THE MAGAZINE No.02
BOLD THE MAGAZINE No.01
BOLD THE MAGAZINE No.00
BOLD THE MAGAZINE No.15
BOLD THE MAGAZINE No.14
BOLD THE MAGAZINE No.13
BOLD THE MAGAZINE No.12
BOLD THE MAGAZINE No.11
BOLD THE MAGAZINE No.10
BOLD THE MAGAZINE No.09
BOLD THE MAGAZINE No.08
BOLD THE MAGAZINE No.07
BOLD THE MAGAZINE No.06

SPECIALS

THE BOLD JOURNAL No.2
BOLD CAR No.10
BOLD INTERVIEW No.01
BOLD TRAVEL No.10
BOLD CAR No.09
BOLD TRAVEL No.09
BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey