Aufrufe
vor 10 Monaten

BOLD THE MAGAZINE No.50

  • Text
  • Garybarlow
  • Luxury
  • Watches
  • Carriecoon
  • Nickcave
  • Berlin
  • Volvo
  • Pott
  • Barlow
  • Cupra
  • Amazon
  • Zeit
  • Hering
  • Bold
CHARAKTER INTERVIEW: CARRIE COON | GARY BARLOW | NICK CAVE | LUXURY WATCHES | TOMMY HILFIGER FASHION | COOL STUFF | MADE IN GERMANY: HERING BERLIN UND POTT | EMISSIONSFREI UNTERWEGS

34 //

34 // BOLD THE MAGAZINE IM GESPRÄCH / GARY BARLOW TAKE THAT STAR GARY BARLOW IM GESPRÄCH AUTORIN & INTERVIEW: N. WENZLICK

IM GESPRÄCH / GARY BARLOW BOLD THE MAGAZINE // 35 Komponist, Singer-Songwriter, Pianist und Musikproduzent Gary Barlow über das Älterwerden, das Geheimnis seiner Ehe und sein neues Soloalbum „Music Played By Humans“, das mit einem 60-köpfigen Orchester entstand. Die Biografie von Gary Barlow ist wahrlich filmreif. Der 49-jährige Brite begann schon als Teenager eigene Songs zu schreiben. Mit der Boyband Take That („Back For Good“) brach er in den Neunzigern zunächst sämtliche Rekorde und dann Mädchenherzen – als die Band 1996 ihre Auflösung bekannt gab. Die erwartete Solokarriere blieb danach allerdings aus. Stattdessen wurde Barlow im Schatten des Erfolges seines einstigen Bandkollegen Robbie Williams in Großbritannien zum Spott der Nation. Er nahm etliche Kilos zu und litt unter Depressionen – doch er kämpfte sich zurück! Seit der Wiedervereinigung von Take That im Jahr 2005 ist Barlow erfolgreicher denn je. Er trägt den Verdienstorden „Order of the British Empire“, organisierte die Feierlichkeiten zum 60-jährigen Thronjubiläum der Queen, komponierte mehrere Musicals, blickt auf über 50 Millionen verkaufte Alben zurück und füllt mit Take That, die inzwischen als Trio unterwegs sind, nach wie vor Arenen. Nur eines fehlte ihm noch, in seiner langen Liste der Errungenschaften: ein Album mit Orchester. Mit „Music Played By Humans“ hat er sich diesen Traum nun erfüllt. Herr Barlow, Ihr Album verspricht „von Menschen gespielte Musik“. Was hat es damit auf sich? Gary Barlow: Mit Take That waren wir letztes Jahr ja zu unserem 30-jährigen Jubiläum auf Tournee, und das war wundervoll. Ich nahm mir vor, nicht daran zu denken, was als Nächstes kommt, sondern einfach den Moment zu genießen. Ich war jeden Abend super präsent und habe diese Konzerte wirklich genossen. Als die Tour zu Ende ging, hatte ich dann auf einmal diesen Albumtitel im Kopf: „Music Played By Humans“. Ich habe in der Vergangenheit zwar schon mal mit einem 12-köpfigen Streicherensemble gearbeitet, aber ich dachte: Was, wenn es 60 wären? Also fing ich an, ein Album zu schreiben, und drei Monate später war es fertig. Zu hören, wie die eigenen Songs von einem großen Orchester arrangiert werden, scheint der Traum eines jeden Musikers zu sein, oder? Es ist auf jeden Fall mein Traum! Ich weiß nicht, ob Sie schon mal die Gelegenheit hatten, das zu tun, aber in der Mitte eines Orchesters zu stehen – gar nicht mal zu singen, sondern bloß da zu stehen – ist wahnsinnig ergreifend. Es gibt nichts Vergleichbares. Wenn das kein Grund ist, morgens aufzustehen! Mein Album feiert echte Musiker, die Energie der Menschen und tolle Performances. Und das ausgerechnet in einer Zeit, in der wir wegen Corona niemandem mehr zu nahe kommen dürfen. Das ist schon irgendwie verrückt.

Garybarlow Luxury Watches Carriecoon Nickcave Berlin Volvo Pott Barlow Cupra Amazon Zeit Hering Bold

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey