Aufrufe
vor 3 Jahren

BOLD TRAVEL No.03

  • Text
  • Bold
  • Reise
  • Maurice
  • Lacroix
  • Brasilien
  • Hongkong
  • Stadt
  • Wagner
  • Luzern
  • Salvador
Unterwegs in Brasilien: Rio de Janeiro, Salvador da Bahia, Recife und Olinda, Megacity: Hongkong, Luzern: Berge, See und Richard Wagner

24 |

24 | BOLD THE MAGAZINE REISE | BRASILIEN Touristentreffpunkt auf dem früheren Sklavenmarkt in Salvador.

REISE | BRASILIEN BOLD THE MAGAZINE | 25 dem 17. Jahrhundert. Wenige hundert Meter weiter steigt das spitze, im Sonnenschein glänzende, anthrazitfarbene Kopfsteinpflaster steil an. Der Largo do Pelourinho, der frühere Sklavenmarkt, ist die Hauptsehenswürdigkeit der Altstadt, die das größte zusammenhängende Barockensemble Südamerikas (Weltkulturerbe seit 1985) umfasst. Auf dem Platz ragen, einer großen Puppenstube gleich, die ältesten kolonialen Wohnhäuser der Stadt, gestrichen in leuchtenden Bonbonfarben, und mehrere Kirchen mit jeweils zwei Türmen auf. Aus den Küchen der Restaurants drängen scharfe Gerüche von in Palmöl gebratenen Gewürzen wie Ingwer, Peperoni und Koriander und Acarajé, frittierten Bohnen und Shrimps und anderer Köstlichkeiten. Neben Kultur findet der Besucher südlich und nördlich der Stadt sowie auf den umliegenden Inseln schöne tropische Badeplätze und –orte. Kilometerweit erstrecken sich die Stadtstrände entlang der Uferstraße. Richtung Norden wird die Skyline bald abgelöst von der endlos scheinenden Kokospalmenküste. Rund eine Stunde mit dem Auto entfernt liegt das Tivoli Eco-Resort Praia do Forte an einem 12 Kilometer langen, feinen weißen Sandstrand: im Hintergrund atlantischer Regenwald, die Küste geschützt durch ein vorgelagertes Korallenriff, das Meer leuchtet hier smaragdgrün. Schon Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt mit Ehefrau Lilo schätzten diesen Platz als erholsames Refugium. Salvador da Bahia ist heute die drittgrößte Stadt und das afro-brasilianische Herz des Landes. Zentrum des Candomblé, einer von Westafrika geprägten Religion, die hier neben dem Katholizismus praktiziert wird und sich mit ihm teilweise vermischt, und von Capoeira, den brasilianischen Kampftanz – vor 400 Jahren von den Sklaven Brasiliens als Verteidigung gegen ihre Ausbeuter erfunden. Schon morgens hört man hier Trommler und Percussionisten vieler Schulen bei ihren Proben. Sie spielen die Musik des Bundesstaates Bahia, Música para pular, was übersetzt bedeutet: „Musik zum Hüpfen.“ Es ist die Mischung aus Musiker- und Künstlerviertel, afrikanischen Kulturwurzeln gepaart mit brasilianischer Lebensfreude, die diese Altstadt in ganz Brasilien einzigartig macht. UNTERKUNFT: Besonders stilvolles Hotel – ein in der Altstadt gelegenes, restauriertes Kloster aus dem 17. Jahrhundert. Mit Kapelle, Kreuzgang und einem kleinen Pool im Innenhof. Pestana Convento do Carmo: www.pestana.com In der Altstadt Pelourinho finden Gäste in der Pousada do Boquieirão ein Spitzen-Preis-Leistungsverhältnis. Pousada do Boquieirão: www.pousadaboqueirao.com.br

Bold Reise Maurice Lacroix Brasilien Hongkong Stadt Wagner Luzern Salvador

BOLD

SPECIALS

BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey