Aufrufe
vor 5 Monaten

BOLD TRAVEL No.07

  • Text
  • Bold
  • Strand
  • Norden
  • Audi
  • Restaurants
  • Lanka
  • Insel
  • Kilometer
  • Colorado
  • Perus
  • Ebook
Florida: Laufsteg der Eitelkeiten, Colorado: Fliegenfischen in den Rocky Mountains, Peru: Die Schätze des Nordens, Sri Lanka: Auf den Spuren der Stelzenfischer, Best Places: Thomas Cook Selection, Mit dem neuen Audi Q5: Viajes a México

34 |

34 | BOLD TRAVEL SPECIAL PERUS NORDEN Fotos: Z. Khawary

PERUS NORDEN BOLD TRAVEL SPECIAL | 35 und bollernd-tosend durch das Buschwerk hindurch ankündigt. Über zwei Stufen fallen die Wassermassen in die Tiefe und bilden am Boden ein natürliches Becken, das zum Schwimmen und Abkühlen einlädt. Zahlreiche Mythen und Legenden ranken sich um den Gocta. Eine Legende handelt von einem Bauern namens Juan Mendoza: er verschwand in der Nähe des Wasserfalls. Es heißt, Mendoza wurde in einen Felsen verwandelt und muss sich nun auf ewig mit seinen Schultern der gewaltigen Wassermassen erwehren, die von oben auf ihn herabstürzen. Am letzten Tag unsere zehntägigen Reise durch den Norden Perus geht es nach Trujillo. Sie ist die drittgrößte Stadt Perus und ausgesprochen reizvoll. Einzigartige historische Baudenkmäler und viele archäologische Stätten, wie beispielsweise Chan Chan, Huaca del Sol und Luna, machen eine Reise nach Trujillo zu einer Zeitreise durch die Geschichte des Landes. Prachtvolle Innenhöfe mit verzierten Holzbalkonen aus der spanischen Kolonialzeit verzücken den Betrachter und laden zum Verweilen ein, aber auch zum Nachdenken über die wechselvolle Geschichte des Landes. 13 Kilometer nordwestlich von Trujillo liegt der beschauliche Bade- und Surferort Huanchaco. An der Strandpromenade gibt es viele Restaurants, die äußerst leckere Fischgerichte anbieten, sowie einen Markt für Kunsthandwerk. Vor allem aber für die Caballitos de Totora lohnt ein Abstecher an die Küste des Landes. Die kleinen Schilfboote werden direkt am Strand gebaut. Mit ihnen wird, wie seit Jahrtausenden, auf dem Meer gefischt. Unser Tipp: Nach dem Strand ein Kaltgetränk am Pier des Hafens und einen Abstecher zur Virgen del Perpetuo Socorro. Die aus der Kolonialzeit stammende barocke Kirche befindet sich im oberen Ortsteil. Wer auf dem Heimweg, noch Station in der Hauptstadt des Landes machen möchte, sollte auch das Museum Larco in Lima besuchen. Das Museum befindet sich ca. 15 Minuten vom historischen Zentrum entfernt, im Viertel Pueblo Libre. Das weiße Gebäude wurde im 18. Jahrhundert in der typischen Architektur der Stadt Trujillo errichtet und beherbergt eine Sammlung präkolumbischer Kunst, die mit ihren 45.000 Exponaten 4.000 Jahre Geschichte abdeckt. Rafael Larco Hoyle gründete im Jahr 1926 das Museum im Andenken an seinem Vater Rafel Larco Herrera in Trujillo, bevor es im Jahr 1962 nach Lima verlegt wurde. WEITERE INFORMATIONEN: www.peru.travel HOTEL EMPFEHLUNGEN: La Casona www.casonadeleymebamba.com Gocta Natura Reserve www.goctanatura.com Costa del Sol Wyndham www.costadelsolperu.com BESTE FLUGVERBINDUNG: www.klm.com

Bold Strand Norden Audi Restaurants Lanka Insel Kilometer Colorado Perus Ebook

SPECIALS

BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD BLOG @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey