Aufrufe
vor 10 Monaten

BOLD TRAVEL No.10

  • Text
  • Bold
  • Bangkok
  • Dubai
  • Stadt
  • Wahlberg
  • Oriental
  • Whiskey
  • Laos
  • Tempel
  • Mann
LAOS: IM KLEINSTEN LAND DER MEKONG-REGION | BANGKOK | DUBAI | ROADTRIP: EIN TAG IN SÜDAFRIKA | SCHOTTLAND: DIE HEIMAT DES SINGLE MALT | GENUSS: REAL MEN DRINK WHISKEY | NEW WATCHES

28 |

28 | BOLD THE MAGAZINE TRAVEL | BANGKOK

TRAVEL | BANGKOK BOLD THE MAGAZINE | 29 produzieren vermochten, beförderten mich ihre jahrzehntelang in der traditionellen Thai-Massage geschulten Hände in einen Schwebezustand von fast spiritueller Dimension. Am gegenüberliegenden Ufer ragt Wat Arun, der Tempel der Morgenröte, mit seinem im Khmer-Stil errichteten Turm von mehr als 80 Metern empor. Er ist über und über mit bunten Blumenmotiven aus glasierten Porzellankacheln geschmückt, die im 19. Jahrhundert aus China kommende Schiffe mit sich führten. An einem Neujahrstag des westlichen Kalenders habe ich hier ein religiöses Fest erlebt, zu dem Tausende Thailänder strömten, um sich vom Abt des Tempels segnen zu lassen. Von dem Tempelturm aus spannten sich quer zum Boden Schnüre, an denen die Gläubigen mit Wäscheklammern Geldscheine befestigten. Wer in Thailand einem Tempel oder Kloster Geld spendet, tut Gutes für sein Karma, so der Glaube. Ich erinnere mich an diese Erlebnisse in Bangkok, während ich auf der Terrasse des Oriental frühstücke und sich mein Blick in den Fluten des Chao Praya verliert, der meine Gedanken davonträgt. Ein Glück, dass ich keinen Termin in Bangkok habe, ich werde das Hotel, wie auf so vielen Reisen zuvor, am ersten Tag nicht verlassen, sondern von einem sogenannten Bali-Bett aus das Treiben auf dem Fluss beobachten, mehrmals im Tagesverlauf ein paar Bahnen im Pool ziehen, eine Erzählung von Somerset Maugham lesen, der im Oriental eine Malariaerkrankung auskurierte, und vielleicht auch ein paar Zeilen von Joseph Conrads „Die Schattenlinie“. Der Pole, der seine Zeit als Seemann und Kapitän später zu Weltliteratur verdichtete, wohnte zwar nicht im Oriental, war aber Stammgast in der Bar, wo er sich viele Abende die Zeit bei ein paar Drinks und Seemannsgeschichten vertrieb, bis er mit der Otago am 8. Februar 1888 in See stach: „Wir erzählten von Schiffwracks, gekürzten Rationen, Heldenmut ... bis wir ab und an alle still wurden und auf den Fluss schauten.“ Früher trugen Suiten die Namen der beiden Schriftsteller – inzwischen, nachdem die Autoren- Suiten des Oriental zu einer Präsidentensuite zusammengelegt wurden, sind Salons nach ihnen benannt, in denen der Nachmittagstee gereicht wird. Das Oriental in seiner mehr als 140-jährigen Geschichte war und ist eine der ersten Adressen der Stadt für gesellschaftliche Anlässe und Ereignisse. Könige und Regierungschefs, Schauspieler und Popstars, Künstler und Weltklassesportler gingen und gehen hier ein und aus, manche bleiben gleich Wochen, andere kehren immer wieder zurück. Nach Einbruch der Dunkelheit werde ich mit einer Hotel-Dschunke, die durch ihre Beleuchtung wie ein schwimmender Tempel aussieht, auf die gegenüberliegende Flussseite übersetzen, wo neben einem Thai-Restaurant auch das Spa des Oriental liegt. Beim Abendessen erhalte ich einen Tipp von meinen Tischnachbarn: Auf der Dachterrasse des Avani Riverside Hotels werde eine Party gefeiert. Da ich am Ende meiner Reise zwei Nächte in diesem Hotel verbringen werde, reicht ein Anruf, und ich stehe auf der Gästeliste. So verlasse ich das Oriental also doch noch an diesem Tag. Das Avani liegt am gleichen Ufer wie das Thai-Restaurant und Spa des Oriental, etwa 15 Minuten entfernt. Ich warte am Central Pier an der Thaksin Brücke nahe dem Oriental auf ein Shuttle-Boot des Avani, das jede halbe Stunde verkehrt. Das Boot legt am Anantara Riverside Hotel an, ein älteres Haus dieser Gruppe mit großem Swimmingpool und Terrasse, auf der jeden Abend ein ausgezeichnetes Buffet angeboten wird. Ich schlendere durch die Hotelanlage hindurch. Direkt dahinter erhebt sich der Neubau des Avani Hotels. Beide Häuser zählen zur Minor Gruppe. Auf der Dachterrasse mit großem Pool, Bar und Restaurant hat man den schönsten Blick von oben auf den Fluss und den Stadtteil Thonburi. Heiße Beats wummern aus den Boxen, die Party eines Spirituosenherstellers verspricht bis in die frühen Morgenstunden zu dauern. Bangkok ist berühmt und berüchtigt für sein schrilles Nachtleben. Doch an diesem Abend nach einem anstrengenden Flug steht mir nicht der Sinn danach, die Nacht zum Tag zu machen. In der Sky Bar unter freiem Himmel, nehme ich noch einen Absacker im 64. Stock des State Tower an der Silom Road, der sich hinter dem Oriental erhebt. Es ist die angeblich höchste Open-Air-Bar der Welt, und der Blick auf die Stadt bei Jazz-Musik und einem Cocktail ist unvergesslich. In Bangkok gibt es auf den Dächern von Hochhäusern mehrere Open-Air- Bars und Restaurants. Die jüngste ist die Octave Rooftop Lounge & Bar auf dem

Bold Bangkok Dubai Stadt Wahlberg Oriental Whiskey Laos Tempel Mann

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE No.43
BOLD THE MAGAZINE No.42
BOLD THE MAGAZINE No.41
BOLD THE MAGAZINE No.40
BOLD THE MAGAZINE No.39
BOLD THE MAGAZINE No.38
BOLD THE MAGAZINE No.37
BOLD THE MAGAZINE No.36
BOLD THE MAGAZINE No.35
BOLD THE MAGAZINE No.34
BOLD THE MAGAZINE No.33
BOLD THE MAGAZINE No.32
BOLD THE MAGAZINE No.31
BOLD THE MAGAZINE No.30
BOLD THE MAGAZINE No.29
BOLD THE MAGAZINE No.28
BOLD THE MAGAZINE No.27
BOLD THE MAGAZINE No.26
BOLD THE MAGAZINE No.25
BOLD THE MAGAZINE No.24
BOLD THE MAGAZINE No.23
BOLD THE MAGAZINE No.22
BOLD THE MAGAZINE No.21
BOLD THE MAGAZINE No.20
BOLD THE MAGAZINE No.19
BOLD THE MAGAZINE No.18
BOLD THE MAGAZINE No.17
BOLD THE MAGAZINE No.16
BOLD THE MAGAZINE No.15
BOLD THE MAGAZINE No.14
BOLD THE MAGAZINE No.13
BOLD THE MAGAZINE No.12
BOLD THE MAGAZINE No.11
BOLD THE MAGAZINE No.10
BOLD THE MAGAZINE No.09
BOLD THE MAGAZINE No.08
BOLD THE MAGAZINE No.07
BOLD THE MAGAZINE No.06
BOLD THE MAGAZINE No.05
BOLD THE MAGAZINE No.04
BOLD THE MAGAZINE No.03
BOLD THE MAGAZINE No.02
BOLD THE MAGAZINE No.01
BOLD THE MAGAZINE No.00

SPECIALS

BOLD INTERVIEW No.01
BOLD TRAVEL No.10
BOLD CAR No.09
BOLD TRAVEL No.09
BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey