Aufrufe
vor 5 Jahren

BOLD THE MAGAZINE No.02

  • Text
  • Bold
  • Kunst
  • Madrid
  • Kultur
  • Menschen
  • Flamenco
  • Welt
  • Lifestyle
  • Trend
  • Corridas
(R)EVOLUTION BESTÄNDIGER WANDEL | (R)EVOLUTION DES BEWUSSTSEINS | MOBILITÄT IM UMBRUCH | CORRIDAS & FLAMENCO | SUPER700 | MIA | DROR BENSHETRIT IM PORTRÄT | AUDREY TAUTOU

58 |

58 | BOLD THE MAGAZINE Kunst & Kultur | Kino | Nathalie küSSt Nathalie küSSt La Délicatesse Autor: M. Breuer Die hinreißende Amelie aus dem gleichnamigen Film – Audrey Tautou ließ schon damals ahnen, was noch alles in ihr steckt. Seit ihrer großen Rolle in Jean-Pierre Jeunets Kultfim hat die mittlerweile 36-Jährige an der Seite von Tom Hanks den „Da Vinci Code“ geknackt und stand für Chanel nicht nur als Werbegesicht vor der Kamera, sondern verkörperte die Modeschöpferin auch in „Coco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft“. Demnächst ist sie in Michel Gondrys „L‘écume des Jours“ zu sehen, doch vorerst schwebt sie leichtfüßig durch das Komödien-Drama „Nathalie Küßt“. David und Stéphane Foenkinos (Buch und Regie) feiern hier mit langen Kamerafahrten und wortlosen Szenen ein großes Audrey Tautou-Fest. Ein ruhiger, unaufgeregter Film – es gibt aber auch weitaus schlimmeres als Audrey Tautou dabei zuzusehen, wie sie einfach sie selbst oder eben die Titelgebende Nathalie ist. Die wiederum hat es gar nicht so einfach in ihrem Leben: Nicht nur, dass ihr Chef über beide Ohren in sie verliebt ist, sogar ihr Sunnyboy-Freund kommt immer wieder dazu, ihr ihre „Unglaublichkeit“ zu beweisen. „Neben ihr verblassen andere Frauen, sie ist die neue Yoko Ono, die mit ihrer Schönheit einst die größte Band aller Zeiten sprengte“, so heißt es im Film. Wie hübsch da erst ihre Kinder werden, denkt sich auch Audreys – Pardon – Nathalies Filmfreund François. Schnurstracks werden die Eltern vom Mittagstisch verbannt und so schnell wie möglich das heimische Bett aufgesucht. Schade nur, dass sich Francois auch sonst recht fit hält. Bei seinem täglichen Jogging- Training stirbt er auf tragische Weise. Drei trauernde Jahre vergehen und die Schönheit stürzt sich in Arbeit. Allen Flirtversuchen des Chefs zum Trotz bleibt sie lieber Single. Bis plötzlich der depressive Schwede Markus in ihrem Büro steht. Hier kommt es unversehens zur Wende im Film: Als Nathalie, den unscheinbaren Markus, der auch modisch kein Highlight ist und eine Kombination aus Strick- Pullis in verschiedenen Beige-Tönen trägt und die verschwitzte Halbglatze gerade noch abtupft, ihn plötzlich an sich drückt und dem Ahnungslosen einen langen Kuss gibt. Was als sexuelle Belästigung gelten könnte, lässt Markus kurzzeitig wieder wie einen pubertierenden Jüngling durch die Strassen laufen. Tja, so ein „French-Kiss“ wirkt Wunder. Hier kommt „Nathalie küßt“ dann kurzzeitig in Fahrt. Eine Romanze mit dem – im echten Leben – belgischen Comedian François Damiens kann sich nämlich keiner so recht vorstellen. Nicht nur der verwirrte Chef, auch ihre besten Freunde sind geschockt, dass die wundervolle, smarte Nathalie einen unscheinbaren, langweiligen Typen wählt. Hier kommen nicht nur hinreißend skurrile Situationen zustande, auch der gut akzentuierte schwarze Humor kommt dem sonst eher ruhigen Film zugute. Ob das ungleiche Paar sich verliebt und was man sonst noch so von Audrey Tautou sieht, das wird erst ein Kinobesuch zu Tage bringen. Allen Dramen- Erprobten Audrey Tautou-Fans sei der Film wärmstes empfohlen. Ein typisch französischer Film, melancholisch, ruhig und in den Spitzen humorvoll. Link zum Film: www.nathaliekuesst-derfilm.de

Kunst & Kultur | Kino | Nathalie küSSt BOLD THE MAGAZINE | 59 Fotos: Concorde Filmverleih Ein ungewöhnliches Paar: Nathalie (Audrey Tautou) und Markus (François Damiens).

Bold Kunst Madrid Kultur Menschen Flamenco Welt Lifestyle Trend Corridas

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE No.43
BOLD THE MAGAZINE No.42
BOLD THE MAGAZINE No.41
BOLD THE MAGAZINE No.40
BOLD THE MAGAZINE No.39
BOLD THE MAGAZINE No.38
BOLD THE MAGAZINE No.37
BOLD THE MAGAZINE No.36
BOLD THE MAGAZINE No.35
BOLD THE MAGAZINE No.34
BOLD THE MAGAZINE No.33
BOLD THE MAGAZINE No.32
BOLD THE MAGAZINE No.31
BOLD THE MAGAZINE No.30
BOLD THE MAGAZINE No.29
BOLD THE MAGAZINE No.28
BOLD THE MAGAZINE No.27
BOLD THE MAGAZINE No.26
BOLD THE MAGAZINE No.25
BOLD THE MAGAZINE No.24
BOLD THE MAGAZINE No.23
BOLD THE MAGAZINE No.22
BOLD THE MAGAZINE No.21
BOLD THE MAGAZINE No.20
BOLD THE MAGAZINE No.19
BOLD THE MAGAZINE No.18
BOLD THE MAGAZINE No.17
BOLD THE MAGAZINE No.16
BOLD THE MAGAZINE No.15
BOLD THE MAGAZINE No.14
BOLD THE MAGAZINE No.13
BOLD THE MAGAZINE No.12
BOLD THE MAGAZINE No.11
BOLD THE MAGAZINE No.10
BOLD THE MAGAZINE No.09
BOLD THE MAGAZINE No.08
BOLD THE MAGAZINE No.07
BOLD THE MAGAZINE No.06
BOLD THE MAGAZINE No.05
BOLD THE MAGAZINE No.04
BOLD THE MAGAZINE No.03
BOLD THE MAGAZINE No.02
BOLD THE MAGAZINE No.01
BOLD THE MAGAZINE No.00

SPECIALS

BOLD INTERVIEW No.01
BOLD TRAVEL No.10
BOLD CAR No.09
BOLD TRAVEL No.09
BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey