Aufrufe
vor 6 Jahren

BOLD THE MAGAZINE No.03

  • Text
  • Bold
  • Dhabi
  • Kunst
  • Romy
  • Weitblick
  • Kultur
  • Schneider
  • Berlin
  • Zeit
  • Nische
WEITBLICK DIE ZUKUNFT BEGINNT HIER UND JETZT | CONTEMPORARY ART RUHR | ROMY SCHNEIDER | BULB FICTION | NEW FASHION | KREATIVE DUFTKULTUR | DIE NEUEN: GLK & G-KLASSE | PAUL VAN DYK

54 |

54 | BOLD THE MAGAZINE Kunst & Kultur | Sehenswert | Ausstellungen Foto: Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen, Berlin Romy Schneider, Götz George und Nina von Porembsky, Szenenbild aus „Wenn der weiße Flieder wieder blüht“, 1953 Filmausschnitte und persönliche Gegenstände aus dem Nachlass der Schauspielerin dokumentieren nicht nur eine persönliche internationale Karriere, sondern auch drei Dekaden europäischer Filmgeschichte. Romy Schneider inspirierte nicht nur die besten Regisseure ihrer Zeit, auch viele bekannte Fotografen waren von ihrer Persönlichkeit fasziniert. Die aüßerst umfassende und gelunge Ausstellung thematisiert sowohl die Rollen- und Imagewechsel der Schauspielerin als auch ihre Darstellung in den Medien. Bilder aus Film, Presse und Privatleben werden nach wiederkehrenden Motiven gruppiert und mit Filmausschnitten kombiniert. Medieninstallationen zeigen das Wechselspiel zwischen Projektion und aktiver Selbstinszenierung. Ergänzend werden Plakate, Kostüme, Korrespondenzen, Fan-Artikel sowie zahlreiche Fotos von Romy Schneider, ihren Filmpartnern und ihrer Familie präsentiert. Die Bundeskunsthalle Bonn unternimmt erfolgreich den Versuch, sich Romy Schneider als Star und Privatperson zu nähern und ihren Lebensweg nachzuzeichnen: die frühen Rollen, ihre mutige und konsequente berufliche Emanzipation, ihre private Tragödie und ihre große Leidenschaft, die mit ihrem frühen Tod endete. Romy nahm alle Herausforderungen, die sich ihr boten, in ihrem beruflichen wie privaten Leben an und sagte einmal über sich selbst: „Ich habe vor nichts in der Welt Angst. Nur vor mir“. Romy Schneider Bis: 24. Juni 2012 Bundeskunsthalle Bonn Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn www.bundeskunsthalle.de

Kunst & Kultur | Sehenswert | Ausstellungen BOLD THE MAGAZINE | 55 Foto: E. Erwitt, Magnum Foto: R. Milach, 7 Rooms Foto: J. William E., Killed, 2009 In den oft humorvollen Fotografien Elliott Erwitts, der seine Beobachtungsgabe dem Tierischen ebenso gerne widmet wie dem Menschlichen, verbinden sich ein ironischer Blick und ein wacher Geist voll tiefgründiger Leichtigkeit. Diese umfassende Retrospektive zeigt einen höchst aktiven und vielseitigen Fotografen, der auch als „Woody Allen der Fotografie“ charakterisiert wurde. Der 1928 als Sohn russischer Einwanderer in Paris geborene Elliott Erwitt wuchs in Mailand auf, konnte 1939 mit dem letzten Schiff vor den Nationalsozialisten in die USA fliehen und lebt seit 1941 in New York. Neben Jahrzehnten höchst erfolgreicher Arbeit als Fotograf für Werbung und Reportagen blieb Erwitt stets auch ein „Amateur“, also ein „Liebender“ der Fotografie. „Je mehr ich versuchte, Russland zu verstehen, umso mehr war ich verloren. Russland ist wie ein eigener Planet.“ Rafał Milach Sechs Jahre lang hat Milach seine Protagonisten besucht und gibt nicht nur Einblick in teils triste, teils schöne private Räume und öffentliche Orte. Vielmehr dokumentiert er behutsam die Seelenlage des aktuellen Russlands – zerrissen zwischen der Sehnsucht nach dem Gemeinschaftssinn alter Zeiten, dem modernen Turbokapitalismus und der Überforderung durch neue Freiheiten. Seine visuelle Reise zeigt ein Russland jenseits alt bekannter Stereotypen wie Armut, Alkoholmissbrauch oder dem obszönen Zurschaustellen von Reichtum. Unter dem Titel: „Making History“ präsentiert RAY Fotografieprojekte internationale Positionen zeitgenössischer Fotografie und Videokunst im Frankfurter Kunstverein, im MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main und im MMK Zollamt. Das verbindende Thema der auf über 2.150 m 2 gezeigten, eindrucksvollen Ausstellung ist die Frage nach der Macht öffentlicher Bilder in der Gegenwart: Wie manifestieren sich heute geschichtliche Ereignisse in Bildern und wie prägen Fotografien unser Bild von Geschichte? Antworten auf diese Fragen geben die Arbeiten der 38 Künstlerinnen und Künstler aus 12 Ländern. Die drei Ausstellungsorte präsentieren dabei jeweils unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte des Themas. Elliott Erwitt – Retrospektive 14. Juni bis 30. September 2012 Rafał Milach – 7 Rooms Bis: 22. Juli 2012 Making History Bis: 08. Juli 2012 Kunst Haus Wien Untere Weißgerberstr. 13, 1030 Wien www.kunsthauswien.com C/O Berlin Oranienburger Str. 35/36, 10117 Berlin www.co-berlin.info RAY Fotografieprojekte Weißfrauenstr. 1, 60311 Frankfurt www.ray2012.de

Bold Dhabi Kunst Romy Weitblick Kultur Schneider Berlin Zeit Nische

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE No.44
BOLD THE MAGAZINE No.43
BOLD THE MAGAZINE No.42
BOLD THE MAGAZINE No.41
BOLD THE MAGAZINE No.40
BOLD THE MAGAZINE No.39
BOLD THE MAGAZINE No.38
BOLD THE MAGAZINE No.37
BOLD THE MAGAZINE No.36
BOLD THE MAGAZINE No.35
BOLD THE MAGAZINE No.34
BOLD THE MAGAZINE No.33
BOLD THE MAGAZINE No.32
BOLD THE MAGAZINE No.31
BOLD THE MAGAZINE No.30
BOLD THE MAGAZINE No.29
BOLD THE MAGAZINE No.28
BOLD THE MAGAZINE No.27
BOLD THE MAGAZINE No.26
BOLD THE MAGAZINE No.25
BOLD THE MAGAZINE No.24
BOLD THE MAGAZINE No.23
BOLD THE MAGAZINE No.22
BOLD THE MAGAZINE No.21
BOLD THE MAGAZINE No.20
BOLD THE MAGAZINE No.19
BOLD THE MAGAZINE No.18
BOLD THE MAGAZINE No.17
BOLD THE MAGAZINE No.16
BOLD THE MAGAZINE No.15
BOLD THE MAGAZINE No.14
BOLD THE MAGAZINE No.13
BOLD THE MAGAZINE No.12
BOLD THE MAGAZINE No.11
BOLD THE MAGAZINE No.10
BOLD THE MAGAZINE No.09
BOLD THE MAGAZINE No.08
BOLD THE MAGAZINE No.07
BOLD THE MAGAZINE No.06
BOLD THE MAGAZINE No.05
BOLD THE MAGAZINE No.04
BOLD THE MAGAZINE No.03
BOLD THE MAGAZINE No.02
BOLD THE MAGAZINE No.01
BOLD THE MAGAZINE No.00

SPECIALS

BOLD INTERVIEW No.01
BOLD TRAVEL No.10
BOLD CAR No.09
BOLD TRAVEL No.09
BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey