Aufrufe
vor 5 Jahren

BOLD THE MAGAZINE No.08

  • Text
  • Bold
  • Kunst
  • Kultur
  • Lifestyle
  • Trend
  • Eleganz
  • Ford
  • Reise
  • Arizona
  • Begehrenswert
ELEGANZ FASHION SPECIAL: THE SHADOW REMAINED & CONQUEST OF PARADISE | HOTEL BOSSA NOVA | CON TEMPORARY ART RUHR | ARIZONA: LAN D DER CAN YONS | FLORIDA: STRÄNDE DER WESTKÜSTE

60 |

60 | BOLD THE MAGAZINE Kunst & Kultur | Hörenswert | CD Hörenswert dynamisch und verträumt Autor: F. Reip Lubomyr Melnyk Corollaries (Erased Tapes / Indigo) Der berühmte kanadische Pianist Lubomyr Melnyk legt mit „Corollaries“ sein erstes Album auf dem mutig mit den Grenzen der modernen Klassik spielenden Label Erased Tapes (bekannt vor allem für die Veröffentlichungen des famosen Ólafur Arnalds) vor. Melnyk schuf in den 1970er Jahren eine als „continuous piano music“ bekannte Klaviertechnik, deren teilweise atemberaubend schnelles Spiel einen seifenblasenschillernden Klangteppich kreiert. Auf über eine Stunde Spielzeit bringen es die fünf Stücke, produziert in Berlin von Labelkollege Peter Broderick, der Melnyk auf der Geige begleitet und für das glitzernd schöne „Pockets Of Light“ sogar Vocals eingesungen hat, die förmlich über den Noten zu schweben scheinen. Ein erhabenes Glanzstück zeitgenössischer Klassik!

Kunst & Kultur | Hörenswert | CD BOLD THE MAGAZINE | 61 V.A. Based On Misunderstanding Vol. 1 (Sonar Kollektiv / AL!VE) ZAZ Retro Verso (Sony) Primal Scream More Light (First International / Ignition / Indigo) Alex Barck ist ein Tausendsassa. Gründer des Elektronik-Labels Sonar Kollektiv, Musiker bei Jazzanova, DJ auf Dauer- Welttournee und mit Residency im legendären Berliner Club Watergate. Mit der Compilation „Based On Misunderstanding Vol. 1” (die Numerierung verspricht den Auftakt einer Reihe) dokumentiert er nun die musikalischen Begegnungen auf seinen Trips um die Welt. In Toulouse lernt er den Visual Artist und Produzenten VECT kennen, in Hongkong das Duo The Horses, wieder zuhause in Berlin den Newcomer Hannes Fischer, auch Acts aus Russland und Südafrika sind auf dem Sampler vertreten: zwölfmal abwechslungsreicher Vocal House, zu dem man sich zurücklehnen, den man aber auch ganz entspannt am Sonntagnachmittag auf der Veranda antanzen kann. Es braucht nur wenige Takte in „On Ira“, dem ersten Stück auf „Retro Verso“, dem zweiten Album von Isabelle Geffroy alias ZAZ, um sich zu erinnern bzw. zu verstehen, warum die Französin seit ihrem selbstbetitelten Debüt im Herbst 2010 eine so stürmische Karriere hingelegt hat. Federleicht tänzelt Geffroys so geschmeidige wie charmant bockige Stimme durch die mit viel Sinn für klassischen Chanson-Pop gestalteten Songs – eine Kombination, die wie gemacht scheint als Soundtrack fürs Cappuccino- Frühstück auf der Sommerterrasse. Die stärksten Momente hat ZAZ aber, wenn sie Wehmut in ihre Musik trägt, etwa im mitreißenden, wunderbar dramatischen „T’attends Quoi“ oder im erst zaghaften, dann plötzlich düster auffunkelnden „J’ai Tant Escamoté.“ Ein Album voller Entdeckungen! Mit ihrem zehnten Album – dem ersten seit „Beautiful Future“ von 2008 und somit einer kleiner Ewigkeit im Musikzirkus – haben sich Primal Scream erneut selbst übertroffen. Das liegt vor allem daran, dass die britische Band auch auf „More Light“ wieder neue Wege geht. Indirekt inspiriert wurden Sänger Bobby Gillespie & Co. durch die Jubiläumskonzerte zu ihrem Meisterwerk „Screamadelica“ (1991), dessen luftige, geräumige Arrangements Lust darauf gemacht haben, nach einigen eher rockigen Platten wieder experimenteller zu arbeiten. Schon der Opener „2013“ ist ein neunminütiges Monster, das sich lange Zeit lässt, seinen letztlich extrem eingängigen Drive offen zu legen. Weitere Highlights auf einem grandiosen Album: Der Blues von „Goodbye Johnny“ und das zauberhafte „Walking With The Beast“.

Bold Kunst Kultur Lifestyle Trend Eleganz Ford Reise Arizona Begehrenswert

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE No.43
BOLD THE MAGAZINE No.42
BOLD THE MAGAZINE No.41
BOLD THE MAGAZINE No.40
BOLD THE MAGAZINE No.39
BOLD THE MAGAZINE No.38
BOLD THE MAGAZINE No.37
BOLD THE MAGAZINE No.36
BOLD THE MAGAZINE No.35
BOLD THE MAGAZINE No.34
BOLD THE MAGAZINE No.33
BOLD THE MAGAZINE No.32
BOLD THE MAGAZINE No.31
BOLD THE MAGAZINE No.30
BOLD THE MAGAZINE No.29
BOLD THE MAGAZINE No.28
BOLD THE MAGAZINE No.27
BOLD THE MAGAZINE No.26
BOLD THE MAGAZINE No.25
BOLD THE MAGAZINE No.24
BOLD THE MAGAZINE No.23
BOLD THE MAGAZINE No.22
BOLD THE MAGAZINE No.21
BOLD THE MAGAZINE No.20
BOLD THE MAGAZINE No.19
BOLD THE MAGAZINE No.18
BOLD THE MAGAZINE No.17
BOLD THE MAGAZINE No.16
BOLD THE MAGAZINE No.15
BOLD THE MAGAZINE No.14
BOLD THE MAGAZINE No.13
BOLD THE MAGAZINE No.12
BOLD THE MAGAZINE No.11
BOLD THE MAGAZINE No.10
BOLD THE MAGAZINE No.09
BOLD THE MAGAZINE No.08
BOLD THE MAGAZINE No.07
BOLD THE MAGAZINE No.06
BOLD THE MAGAZINE No.05
BOLD THE MAGAZINE No.04
BOLD THE MAGAZINE No.03
BOLD THE MAGAZINE No.02
BOLD THE MAGAZINE No.01
BOLD THE MAGAZINE No.00

SPECIALS

BOLD INTERVIEW No.01
BOLD TRAVEL No.10
BOLD CAR No.09
BOLD TRAVEL No.09
BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey