Aufrufe
vor 2 Jahren

BOLD THE MAGAZINE No.31

  • Text
  • Bold
  • Fiat
  • Bucherer
  • Kruger
  • Wurm
  • Lifestyle
  • Eleganz
  • Toskana
  • Auto
  • Deutschen
ELEGANZ SPECIAL TOPIC: INTERIEUR | DESIGNTEMPEL ZUHAUSE: WIE WIR WOHNEN | IM GESPRÄCH: DIANE KRUGER | 60 JAHRE FIAT 500 | IM INTERVIEW: CARL F. BUCHERER CHEF SASCHA MOERI | MYTHOS TOSKANA

54 |

54 | BOLD THE MAGAZINE TRAVEL | TOSKANA Der weltweit größte Reisekonzern hat das mittelalterliche Dorf Castelfalfi mit Kirche und Burg vor zehn Jahren gekauft, originalgetreu restauriert und damit vor dem Verfall gerettet. Damals lebten nur noch fünf Menschen in dem Ort. Die 1.100 Hektar große Umgebung (das ist fast die sechsfache Fläche Monacos) mit Wäldern, einem Golfplatz und einem Landgut, auf dem die TUI Wein und Olivenöl produziert, hat der Konzern gleich mitgekauft. Früher verfallende Wohnungen in Nebenhäusern der Burg sind heute Apartments, von denen 47 verkauft sind, nur eins ist noch übrig. Das Gourmet-Restaurant in der Burg hat eine von alten Steineichen umstandene Terrasse, auf der große Gesellschaften feiern können. Auch Gehöfte in tausend Jahre alten Olivenhainen hat TUI in luxuriöse Landhäuser und Golfvillen umgebaut. So ist das mit Abstand größte Ferienresort Europas entstanden – als ein authentischer toskanischer Ort, dessen ursprünglicher Baustil und mittelalterliche Charakter bewahrt wurde und für alle offen ist. Ein Schwimmbad mit drei Pools können Besucher von außerhalb gegen ein kleines Eintrittsgeld benutzen. Als Ferienunterkünfte stehen den Gästen 13 Luxus-Apartments und vier Villen, im toskanischen Stil eingerichtete Zimmer in einer ehemaligen Tabakfabrik und das im Frühjahr eröffnete Fünf-Sterne-Hotel „Il Castelfalfi“ zur Verfügung. Die neue Luxusherberge hat landestypisch gestaltete Zimmer, ein Restaurant sowie ein großes Spa mit Innen- und Außenpool. Von der Frühstücksterrasse schweift der Blick über die hügelige Landschaft bis zum Horizont. „Deutlich weniger als 250 Millionen Euro“, so Vorstandsmitglied Sebastian Ebel, hat der Konzern in den vergangenen zehn Jahren in sein ambitioniertes Projekt gesteckt. Das Dorf ist nicht nur ein Ort der Ruhe und Entspannung, sondern auch ein idealer Ausgangspunkt, um die Region zu erkunden. San Gimignano etwa ist nur 30 Minuten mit dem Auto entfernt. Sie „ist die am besten erhaltene mittelalterliche Stadt der Toskana“, so der Verleger und Autor Michael Müller in seinem Reiseführer „Toscana“. Einzigartig für eine toskanische Stadt sind die schon von weitem sichtbaren, schlanken, bis zu 50 Meter aufragenden Türme, die vor allem vor kriegerischen Übergriffen rivalisierender Familien schützen sollten. Die im Mittelalter herrschenden Familien konkurrierten um das höchste und prestigeträchtigste Gebäude, so sind die Türme heute San Gimignanos Symbole einer vergangenen Macht. Das Zentrum der nahezu unverändert gebliebenen Altstadt ist der Domplatz, zusammen mit der Piazza della Cisterna. Mit ihrer gewölbten, dreieckigen Form, mächtigen Hausfassaden und einer Zisterne aus dem Jahr 1273 in der Mitte gibt der Platz eine perfekte Kulisse für einen mittelalterlichen Film ab. Heute belagern Besucher aus aller Welt die Piazza und stehen Schlange an familiengeführten Eismanufakturen, die für sich in Anspruch nehmen, das weltbeste Eis zu verkaufen. Am besten bleibt man hier über Nacht, denn abends, wenn die Tagesbesucher wieder abgereist sind, entfaltet San Gimignano seinen ganzen Charme. Das gilt auch für Siena, rund 40 Minuten mit dem Auto durch die toskanische Landschaft entfernt. „Siena ist ein einziges Freilichtmuseum der italienischen Gotik“, heißt es weiter, in dem von Müller herausgegebenen Reiseführer. Siena umgibt eine vollständig erhaltene Stadtmauer, das Altstadtpanorama besteht aus mit Backstein gebauten Wohnhäusern, die darüber thronende Basilika San Domenico und dem alles überragenden Rathausturm. Der Besucher flaniert in der Altstadt in schummrigen Straßenschluchten, wandelt in dunklen, überbauten Gassen, tastet sich steile Wege hinunter und steht plötzlich vor der Piazza del Campo aus dem Jahr 1347, Italiens berühmtesten mittelalterlichen Platz mit dem Rathausturm. Er ist unbestritten der schönste Platz der Toscana und noch immer der Mittelpunkt des öffentlichen Lebens. Der Campo, so nennen ihn die Einwohner, breitet sich muschelförmig in der Senke der drei Hügel aus, welche die Stadt tragen. Rundherum eine Kulisse mittelalterlicher Paläste, die Restaurants und Cafés beherbergen. Abends füllt sich der Platz mit Straßenkünstlern, Musikern, Selbstdarstellern. Zweimal jährlich, im Juli und August, wird hier das Pferderennen Palio ausgerichtet, dessen Tradition auf das 13. Jahrhundert zurückgeht. Eines der beeindruckendsten Bauwerke Sienas ist der Dom mit seiner Zuckerbäckerfassade. Bei Sonnenschein blendet die reich geschmückte Fassade aus hellem Marmor zunächst den Betrachter, bis sich das Auge in Ornamenten, Statuen, Mosaiken und Skulpturen verliert.

TRAVEL | TOSKANA BOLD THE MAGAZINE | 55

Bold Fiat Bucherer Kruger Wurm Lifestyle Eleganz Toskana Auto Deutschen

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE No.46
BOLD THE MAGAZINE No.45
BOLD THE MAGAZINE No.44
BOLD THE MAGAZINE No.43
BOLD THE MAGAZINE No.42
BOLD THE MAGAZINE No.41
BOLD THE MAGAZINE No.40
BOLD THE MAGAZINE No.39
BOLD THE MAGAZINE No.38
BOLD THE MAGAZINE No.37
BOLD THE MAGAZINE No.36
BOLD THE MAGAZINE No.35
BOLD THE MAGAZINE No.34
BOLD THE MAGAZINE No.33
BOLD THE MAGAZINE No.32
BOLD THE MAGAZINE No.31
BOLD THE MAGAZINE No.30
BOLD THE MAGAZINE No.29
BOLD THE MAGAZINE No.28
BOLD THE MAGAZINE No.27
BOLD THE MAGAZINE No.26
BOLD THE MAGAZINE No.25
BOLD THE MAGAZINE No.24
BOLD THE MAGAZINE No.23
BOLD THE MAGAZINE No.22
BOLD THE MAGAZINE No.21
BOLD THE MAGAZINE No.20
BOLD THE MAGAZINE No.19
BOLD THE MAGAZINE No.18
BOLD THE MAGAZINE No.17
BOLD THE MAGAZINE No.16
BOLD THE MAGAZINE No.05
BOLD THE MAGAZINE No.04
BOLD THE MAGAZINE No.03
BOLD THE MAGAZINE No.02
BOLD THE MAGAZINE No.01
BOLD THE MAGAZINE No.00
BOLD THE MAGAZINE No.15
BOLD THE MAGAZINE No.14
BOLD THE MAGAZINE No.13
BOLD THE MAGAZINE No.12
BOLD THE MAGAZINE No.11
BOLD THE MAGAZINE No.10
BOLD THE MAGAZINE No.09
BOLD THE MAGAZINE No.08
BOLD THE MAGAZINE No.07
BOLD THE MAGAZINE No.06

SPECIALS

BOLD INTERVIEW No.01
BOLD TRAVEL No.10
BOLD CAR No.09
BOLD TRAVEL No.09
BOLD CAR No.07
BOLD TRAVEL No.08
BOLD TRAVEL No.07
BOLD CAR No.06
BOLD CAR No.05
BOLD TRAVEL No.06
BOLD TRAVEL No.05
BOLD CAR No.04
BOLD CAR No.03
BOLD TRAVEL No.04
BOLD CAR No.02
BOLD CAR No.01
BOLD TRAVEL No.03
BOLD TRAVEL No.02
BOLD TRAVEL No.01

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey