Aufrufe
vor 2 Jahren

BOLD THE MAGAZINE No.44

PRECIOUS KEIRA KNIGHTLEY | MARK FORSTER IM GESPRÄCH (TEIL 1) | DAVID LACHAPELLE | KARL LAGERFELD & PUMA | IN­TE­RI­EUR: UNIQUE AND HANDMADE | VON JAVA NACH BALI (TEIL 1) | MIT DEM BOOT DURCH IRLAND

70 //

70 // BOLD THE MAGAZINE MOTION / PEUGEOT KÜHN UND GEWAGT PEUGEOT AUTOR: N. DEXTER / FOTOGRAF: M. HEIMBACH Bei sommerlichen 33 Grad landen wir in Lissabon (Portugal). Wir haben hier die exklusive Möglichkeit, den brandneuen Peugeot e-208 zu fahren – das „e“ steht für Elektromotor! Was uns zunächst auffällt, ist das hochwertig anmutende Äußere und Innere des PSA-Bestsellers. Der Kleinwagen wurde an das Sport-Coupé 508 angelehnt, glänzt mit Assistenzsystemen aus höheren Segmenten und zeigt seinen futuristischen Charakter im digitalen Kombiinstrument mit 3D-Effekt. In der Ausstattungslinie GT und den hochwertig ausgearbeiteten 17-Zoll-Felgen wirkt die ganzheitlich klare Linienführung im Exterieur modern und ansprechend. Der neue 208 kommt in diversen Motorisierungsvarianten und ist auch als Diesel und Benziner erhältlich. Allerdings gefällt uns die „e“-Variante, nebst passendem Peugeot-Mountainbike, am besten. Der neue 208 ist in fünf Ausstattungslinien erhältlich: Like, Active, Allure, GT Line und GT. Die Linie GT ist hierbei dem Peugeot e-208 und die Linie Like ausschließlich Modellen mit Verbrennungsmotor vorbehalten. Der 1,2 Liter PureTech-Benziner bringt leistungstechnisch je nach Motorisierung 75 bis 131 PS an den Start. Der BlueHDI Diesel 102 PS. Unser e-208 ist mit seinen 136 PS wirklich gut motorisiert und bringt uns mit einer angenehmen Ruhe und Entspannung und vor allem guten Gewissens zur portugiesischen Atlantik-Küste. Die drei Fahrmodi: Eco (optimierte Reichweite), Normal (besten Komfort) und Sport (Höchstleistung) beschleunigen das Elektrofahrzeug von 0 auf 100 km/h in 8,1 Sekunden. Das sollte aber insbesondere für den angepeilten Nutzen als Stadtauto vollkommen ausreichen. Die 50 kWh Batterie bringt den Peugeot e-208 ganze 340 Kilometer weit, bevor das erneute Aufladen notwendig wird. Bei einer verstärkten Steckdose beträgt die Ladezeit 16,5 Stunden um die Batterie 100 Prozent zu laden, was im Alltag bei typischen Stadtentfernungen kaum notwendig ist, zum Beispiel bei der Fahrt zur Arbeit oder zum Einkaufen – was die notwenige Wartezeit fürs Laden, natürlich um ein Vielfaches verkürzt. WEITERE INFORMATIONEN: www.peugeot.de

MOTION / PEUGEOT BOLD THE MAGAZINE // 71

Keine Tags gefunden...

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey