Aufrufe
vor 1 Jahr

BOLD THE MAGAZINE No.47

  • Text
  • Willem
  • Lifestyle
  • Hybrid
  • Welt
  • Lindbergh
  • Fiat
  • Heritage
  • Dafoe
  • Porsche
  • Bold
GENIALITÄT EXKLUSIV IM INTERVIEW: WILLEM DAFOE | CORONA – BILDER EINES WELTWEITEN AUSNAHMEZUSTANDES | PORSCHE HERITAGE DESIGN EDITION | DESIGNER IVO VAN HULTEN IM GESPRÄCH | MIT DEM NEUEN FIAT 500 UNTERWEGS | PETER LINDBERGH: UNTOLD STORIES

56 //

56 // BOLD THE MAGAZINE TRAVEL / MONTENEGRO Montenegro wird auch gern als „Perle der Adria“ bezeichnet und ist eine kleine Republik an der südöstlichen Adriaküste. Das montenegrinische Staatsgebiet grenzt im Nordwesten an Kroatien, Bosnien und Herzegowina und im Nordosten an Serbien, im Südosten an den Kosovo und im Süden an Albanien. Montenegro ist seit 2006 ein von Serbien unabhängiger Staat. Davor gehörte es längere Zeit zu Jugoslawien. Montenegro ist heute Beitrittskandidat der Europäischen Union und verwendet bereits den Euro als Währung. Klein an Fläche und Bevölkerung, hat das Land jedoch viel zu bieten: zerklüftete Gebirge, mittelalterliche Dörfer und schmale Strandabschnitte entlang der Adriaküste. An der Bucht von Kotor, die an einen Fjord erinnert, liegen viele Kirchen und Festungsstädte wie Kotor und Herceg Novi. Im Durmitor-Nationalpark, der Heimat von Bären und Wölfen, befinden sich Kalksteingipfel, Gletscherseen und die 1.300 Meter tiefe Tara-Schlucht. Budva ist ein lebhafter Badeort mit Luxusjachten im Hafen und einem pulsierenden Nachtleben in der Altstadt. In der Nähe liegt Sveti Stefan, ein Inseldorf aus dem 15. Jahrhundert, das zu einer exklusiven Hotelinsel umgebaut wurde. Im Landesinnern befindet sich das in einen Steilfelsen gebaute Kloster Ostrog aus dem 17. Jahrhundert. Unser Ziel ist Perast: Das malerische Städtchen liegt direkt am Ufer in der Bucht von Kotor und am Fuße des Sankt Elias Berges. Hier ist das Wasser meist ruhig, es herrscht mildes Klima mit den landesweit meisten Sonnenstunden im Jahr. Um an diesen schönen Ort an der Adria zu gelangen, sind zwei Zielflughäfen möglich: Erstens der Dubrovnik Airport des nahen Nachbarlandes Kroatien und zweitens der kleine lokale Tivat Airport. Die Stadt Perast gehörte vom 15. bis zum 18. Jahrhundert zur Republik Venedig; die Einwohner hatten sich freiwillig unter den Schutz der Markusrepublik gestellt. Dieser wundervolle Ort an der Adria wurde aufgrund seiner gut erhaltenen Gebäude aus venezianischer Zeit von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Ein Hotel mit echtem historischem Ambiente ist das Iberostar Heritage Grand Perast: ein historischer Palast aus dem 18. Jahrhundert, direkt am Meer gelegen. Wir übernachten im luxuriösen Fünf-Sterne- Herrenhaus, es gehörte einmal der alteingesessenen adligen Familie Smekja. Die historische Architektur wurde behutsam erhalten und durch moderne Anbauten ergänzt. Unser Tipp: Das reichhaltige Frühstück auf der Außenterrasse des Panoramic Restaurants mit Blick über das Meer einzunehmen, ist der beste Auftakt für den Tag. Das Konzept von Iberostar heißt „Aliveness“, wir tauchen also in diese stilvoll-entspannte Welt ein und genießen die Spa-Einrichtungen, den Pool direkt am Meer und das Dinner im Beach Club. Zum Stand-Up-Paddeln kann direkt vom hoteleigenen Bootssteg gestartet werden. Von den Bootsanlegern in Perast sind zwei vorgelagerte kleine Inseln zu sehen und auch gut per Schiff zu erreichen. Auf der Insel Sankt

Willem Lifestyle Hybrid Welt Lindbergh Fiat Heritage Dafoe Porsche Bold

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey