Aufrufe
vor 1 Jahr

BOLD THE MAGAZINE No.48

  • Text
  • Katiemelua
  • Sarahpaulson
  • Design
  • Motion
  • Art
  • Travel
  • Lifestyle
  • Women
  • Men
  • Rabenssaloner
  • Cgclubofgents
  • Wallonie
  • Porsche
  • Stunden
  • Melua
  • Sidewalk
  • Cabrio
  • Haring
  • Paulson
  • Mini
FASZINATION EXKLUSIV IM INTERVIEW: SARAH PAULSON | CORONA – BILDER EINES WELTWEITEN AUSNAHMEZUSTANDES (TEIL 2) | KEITH HARING | UNTERWEGS IN DER WALLONIE | LE MANS: DIE BERÜHMTESTEN 24 STUNDEN DER WELT | MOTORROLLER IM TEST | EXKLUSIV IM GESPRÄCH: SINGER-SONGWRITERIN KATIE MELUA

INTERVIEW / SARAH

INTERVIEW / SARAH PAULSON BOLD THE MAGAZINE // 15 Stellen Sie sich manchmal vor, wie Ihr Leben und Ihre Karriere aussähen, hätten Sie Murphy nie getroffen? Das tue ich in der Tat, und das nicht einmal selten. Ohne ihn säße ich heute vermutlich noch in meinem Apartment in West Hollywood, nicht in meinem eigenen Haus. (lacht) Ryan habe ich mein Zuhause zu verdanken, buchstäblich genauso wie in kreativer Hinsicht. Natürlich habe ich auch vorher schon viel gearbeitet und nicht Hunger gelitten. Aber erst die Zusammenarbeit mit Ryan hat mir all die Möglichkeiten eröffnet, die ich seither hatte. Klar habe ich auch selbst meinen Teil dazu beigetragen. Doch ich bin auch mit vielen tollen Schauspielerinnen befreundet, die sicherlich genauso gut sind, und trotzdem kaum Rollen bekommen. Einfach, weil sie nicht das Glück hatten, jemanden wie Ryan zu treffen, der einem ungeahnte Türen öffnet. Ich sollte damals ja eigentlich nur drei Folgen lang in der ersten Staffel von „American Horror Story“ mitspielen, doch plötzlich gab er mir die Hauptrolle in der zweiten. Als Schauspielerin sind Sie relativ angstfrei, aber im wahren Leben leiden Sie an einer starken Flugangst, von der Sie schon häufig berichtet haben. Gibt es noch etwas anderes, wovor Sie Angst haben? Letztlich wahrscheinlich vor den gleichen Dingen wie viele andere Menschen auch. Davor, geliebte Menschen zu verlieren. Oder auch davor, irgendwann einmal selbst nicht mehr hier zu sein. Und natürlich vor vier weiteren Jahren Donald Trump! Wollen wir über Politik sprechen? Ach, das muss jetzt nicht sein. Deswegen verrate ich Ihnen lieber noch einen Film, der mir bis heute richtig Angst macht: „Der Exorzist“. Etwas Gruseligeres habe ich in meinem Leben nicht gesehen! Apropos Filme: stimmt es, dass Sie sich Ihre eigenen Arbeiten nie ansehen? Das ist richtig. Früher tat ich das noch, aber als dann die Serie „American Crime Story: The People vs. OJ Simpson“ im Fernsehen lief, habe ich damit aufgehört. Plötzlich gab es da diese große und sehr positive Aufmerksamkeit für meine Arbeit, was ich einfach nicht gewohnt war. Plötzlich hatte ich Angst, mich selbst zu sehen und nicht zu verstehen, warum irgendjemand mich gut finden könnte. Das war ein ganz seltsames Gefühl der Verunsicherung. Also beschloss ich, meine großartigen Erinnerungen an die Arbeit für dieses wunderbare Projekt einfach unangetastet zu lassen. Seitdem handhabe ich das immer so – und fahre sehr gut damit. WEITERE INFORMATIONEN: www.disney.de www.netflix.com @mssarahcatharinepaulson

Katiemelua Sarahpaulson Design Motion Art Travel Lifestyle Women Men Rabenssaloner Cgclubofgents Wallonie Porsche Stunden Melua Sidewalk Cabrio Haring Paulson Mini

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey