Aufrufe
vor 6 Monaten

BOLD THE MAGAZINE No.52

  • Text
  • Islands
  • Zeit
  • Kunst
  • Jeep
  • Auto
  • Katar
  • Krasinski
  • Formento
  • Jaguar
  • Bold
HOFFNUNG EXKLUSIV IM INTERVIEW: JOHN KRASINSKI | STRANGELY FASCINATING: FORMENTO + FORMENTO | MLETZKO: STIL UND GANZ VIEL PORSCHE | 60 JAHRE JAGUAR E-TYPE | KATAR: WEG IN DIE MODERNE | MIT DEM MINI DURCH ISLAND | LENA HOSCHEK: ANTOINETTE’S GARDEN

DESIGN / LEGENDEN UND

DESIGN / LEGENDEN UND IKONEN BOLD THE MAGAZINE // 37 Briggs Cunningham sollen in den Alu- Dosen ihr Ja-Wort gegeben haben. Aber auch der originale E-Type lebt weiter. Seit 2018 können sich Liebhaber innerhalb des „Reborn“ genannten Programms einen E-Type zusammen mit den Jaguar-Classic-Experten in Essen- Kettwig ein für eine Restaurierung geeignetes Spenderfahrzeug aussuchen, das in der Folge dann regelrecht „neu geboren“ wird. Jaguar Classic legt außerdem zum 60. Geburtstag des E-Type am 15. März 2021 sechs zusammengehörige Paare der limitierten „E-Type 60 Collection“ auf. Die zwölf Modelle werden auf Basis der existierenden 3,8-Liter-E-Type Serie 1 neu aufgebaut und gemäß den Spezifikationen der exklusiven 60-Jahre- Jubiläumsedition komplett restauriert. In authentischen Farben erinnern sie an die spektakuläre Weltpremiere des ikonischen Sportwagens am 15. März 1961 in Genf. Aus Anlass des diamantenen Jubiläums des E-Type hat Jaguar jetzt außerdem das Sondermodell „F-TYPE 60 Heritage Edition“ herausgebracht. Jedes in Handarbeit aufgebaute Exemplar ist in Sherwood Green lackiert – eine originale E-Type- Farbe, die Jaguar seit den Sechzigerjahren nicht mehr für ein Neufahrzeug im Programm geführt hat. Aber auch das mit zweifarbigem Windsor-Leder in Caraway/ Ebony ausgeschlagene Interieur bleibt ausschließlich dem exklusiven Kundenkreis der Sonderedition vorbehalten. Die erste SV Bespoke Limited Edition basiert auf dem 575 PS starken F-TYPE R. Sechzig Exemplare werden produziert; als Cabriolet und Coupé, mit exklusiven Akzenten in glänzend Schwarz und Chrom sowie diamantgedrehten 20-Zoll- Schmiedefelgen in glänzend Schwarz. Als Verbeugung vor der Vergangenheit teilt sich die Edition E-Type 60 Embleme mit sechs aufeinander abgestimmten Paaren auf Basis originaler und komplett restaurierter 3,8-Liter-E-Types, die Jaguar Classic als Hommage an die beiden Standfahrzeuge des Genfer Salons aufbaut. Preise: 157.900 Euro für das Coupé und 164.400 Euro für das Cabriolet. Ob der F-TYPE jemals das Standing des E-Type erreichen wird, ist fraglich. Kein Wunder, gilt der E-Type doch noch heute als einer der schönsten und begehrtesten Sportwagen aller Zeiten. Übrigens: Auch der Design-Papst Raymond Loewy besaß einen E-Type. Doch ausgerechnet er, der den Slogan „Häßlichkeit verkauft sich schlecht“ erfand, beging den Fehler, sein Exemplar mit einer anderen, nach eigenen Vorstellungen entworfenen Karosserie zu versehen. Als Loewy sein modifiziertes, vom Original stark abweichendes Coupé eines Tages abstoßen wollte, erhielt er prompt die Bestätigung: Hässlichkeit verkauft sich schlecht! WEITERE INFORMATIONEN: www.jaguar.de

Islands Zeit Kunst Jeep Auto Katar Krasinski Formento Jaguar Bold

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey