Aufrufe
vor 9 Monaten

BOLD THE MAGAZINE No.55

  • Text
  • Wwwboldmagazineeu
  • Odell
  • Constantin
  • Porsche
  • Vater
  • Schiffer
  • Winslet
  • Rolle
  • Frauen
  • Zeit
  • Bold
EXKLUSIV IM INTERVIEW: KATE WINSLET | „NO TIME TO DIE“ DANIEL CRAIG EXKLUSIV IM GESPRÄCH | PORSCHES STARKE FRAUEN IM TENNIS | SHE MOVES US: PROFIBOXERIN NINA MEINKE IM INTERVIEW | ON THE TRAIL OF JAMES BOND: MIT ASTON MARTIN ÜBER DIE ALPEN | TOM ODELL | CLAUDIA SCHIFFER: MODEFOTOGRAFIE DER 90IGER

64 //

64 // BOLD THE MAGAZINE MOTION / LAND ROVER AND ACTION STUNT COORDINATOR LEE MORRISON AUTOR & INTERVIEW: R. LÖWISCH Die Szenen sind schon jetzt legendär: James Bond wird mal wieder gejagt – von gleich drei tiefschwarzen, böse dreinblickenden Land Rover Defendern der neuesten Generation. Es geht über und zwischen Felsen, Gras, Schlamm und Wasser. Wenn einer fliegt, sind es die drei Defender. Drei Meter hoch, dreißig Meter weit – ausgesprochen fotogen landen sie scheinbar gleichzeitig mit Kühler und Vorderachse, weil der schwere Motor die Schnauze im Fluge herunterdrückt. Was so spielerisch aussieht, bedingt enormen Aufwand und große Könner am Steuer. Alleine die kurze Verfolgungsszene mit den drei Defendern wurde auf den Lofoten (Norwegen), England und in Schottland gedreht. Die Autos sind natürlich top-präpariert. Zum Beispiel die Defender: Vorne sind Schalensitze eingebaut, die Fahrer werden mit Sechspunktgurten gesichert und tragen Helme. Sie sind geschützt von einem massiven Stahlkäfig innen, zudem befindet sich über den Vordersitzen noch eine dicke Stahlplatte. Fast das gesamte Interieur ist ausgebaut, hinten befindet sich mittig ein unzerstörbarer kleiner Tank sowie die Flasche mit dem Löschmittel der Feueranlage. Damit spektakuläre Wendemanöver möglich sind, kann der Fahrer eine riesige Stange, die zwischen den Sitzen steht, bedienen: Sie wirkt als nicht arretierende Handbremse auf die Hinterräder. Aber auch die Männer und Frauen hinter dem Steuer sind bestens präpariert – meistens dank langjähriger Erfahrung. Wie Evangelos Grecos, Stuntman aus Engelskirchen. Der 49-jährige hat schon in den vergangenen drei Bond-Blockbustern hinterm Steuer gesessen – „und zwar überall, wo es eine Verfolgungsjagt gibt.“ So auch bei dem Flug der drei Defender in „No Time to Die“ – er sitzt im Nachzügler. „Wir haben zehn bis zwölf Takes gemacht“, erzählt er, „und die Wagen gingen einfach nicht kaputt – da waren höchstens mal die Kühlermasken verbeult.“ Angst vor seiner Unversehrtheit hat er bei solchen Stunts nicht – eher davor, einen Stunt zu versemmeln. Das passiert ihm aber eher selten – auch deshalb, weil solche Stunts von langer Hand vorbereitet sind. Dafür ist vor allem Stuntkoordinator Lee Morrison verantwortlich. Er kümmert sich darum, dass es spektakuläre Stunts gibt und dass diese auch realisiert werden können. Am Set vom neuesten Bond-Abenteuer „No Time to Die“ war er Chef von rund 100 Stuntleuten beiderlei Geschlechts. BOLD sprach mit Lee Morrison, für den es bereits sein fünfter Bond-Film ist.

Wwwboldmagazineeu Odell Constantin Porsche Vater Schiffer Winslet Rolle Frauen Zeit Bold

MAGAZINE

BOLD THE MAGAZINE App jetzt laden

AppBOLD_Button Apple BOLD App Android BOLD App

BOLD ONLINE @ NEWS

© BOLD THE MAGAZINE: www.bold-magazine.eu | BOLD THE MAGAZINE ist eine Publikation des Verlages: neutrales GRAU Agentur für Kommunikation & Verlagsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt): www.neutralesgrau.de | HR NR: 121 118 B | UMST ID: DE 815 10 18 78 | Am Pankepark 48 | 10115 Berlin | Telefon: 030 40 00 56 68 | Geschäftsführung: Mike Kuhlmey